Neuste Buchrezensionen

Hier findet ihr die letzten Rezensionen, die ich geschrieben habe – für andere Blogbeiträge gibt es eine eigene Seite!

[Link] Neuste sonstige Blogbeiträge

  • [ Rezension ] Sharon Dodua Otoo: Adas Raum
    "Adas Raum" ist ein literarisches Abenteuer, ein sprachliches Fest! Ein Debüt mit erzählerischer Wucht und doch feiner Subtilität. […]
  • Sasha Filipenko: Der ehemalige Sohn[ Rezension ] Saša Filipenko: Der ehemalige Sohn
    Minsk, 1999: Der junge Franzisk fällt ins Koma. Dies spiegelt die Machtlosigkeit der Menschen in Belarus, die Starre des diktatorischen Systems. […]
  • Klippentod[ Rezension ] Ian Bray: Klippentod
    Dieser Krimi war für mich ein durchwachsenes Leseerlebnis – viele gute Aspekte, aber leider auch solche, die mir nicht gefielen. […]
  • Angélique Mundt: Trauma[ Rezension ] Angélique Mundt: Trauma
    Die Erinnerungen zu verlieren, muss traumatisch sein. Dich ernsthaft fragen zu müssen, ob du einen Mord begangen hast, umso mehr. Leila hat keinen Halt mehr, sie kann sich selbst nicht mehr vertrauen. Ihre Gedanken springen hin und her, ihre Gefühle schwanken zwischen Extremen... […]
  • SchreibmaschineAusstehende Rezensionen
    Diese Bücher habe ich bereits gelesen, aber noch keine Rezension geschrieben. Ich versuche, ausstehende Rezensionen nicht zu lange schleifen zu lassen! […]
  • Anne Reinecke Leinsee[ Rezension ] Anne Reinecke: Leinsee
    "Leinsee" ist von allem ein bisschen: Künstlerroman, Drama, Liebesgeschichte. Ich fand es durchaus unterhaltsam, aber es ist meines Erachtens kein Buch, dass man nebenher runterlesen kann, ohne darüber nachzudenken. Lohnend fand ich es trotzdem, alleine schon wegen der wunderbar geschilderten Entwicklung der Charaktere.
    >>
    […]
  • Max Landorff: Die Siedlung der Toten[ Rezension ] Max Landorff: Die Siedlung der Toten
    Viele Jahre ist es her, seit eines Morgens 18 Tote auf einer Wiese nahe der Siedlung gefunden wurden. Todesursache unbekannt. Motiv unbekannt. Keine Zeugen. Keine Verdächtigen. Den ermittelnden Kommissar ließ der Fall niemals los, obwohl ihn seine Obsession der Lösung keinen Schritt näher brachte. Als die letzte überlebende Bewohnerin der damaligen Siedlung tot aufgefunden wird, ist er bereits berentet und der Fall wird von der jungen Kommissarin Eva Schnee neu aufgerollt - und die muss sich zunehmend fragen, wo die Grenze verläuft zwischen Wahn und Realität.
    >>
    […]
  • Michael Hugentobler: Feuerland[ Rezension ] Michael Hugentobler: Feuerland
    Der Roman ist durch und durch originell, beschäftigt sich in einzigartigem Stil mit Kolonialismus, Fanatismus, Ethnologie und Sprache. Die Handlung weicht in vielem von der Realität ab, verliert sich hier und dort sogar in Traumsequenzen und sehr sonderbaren Episoden – aber wenn man sich darauf einlässt, ist das auf kafkaeske Weise großartig. […]
  • Frauke Buchholz: Frostmond[ Rezension ] Frauke Buchholz: Frostmond
    Was diesen Krimi von anderen Krimis abhebt, ist die Gesellschaftskritik: er prangert den Rassismus an, der der indigenen Bevölkerung in Kanada immer noch entgegengebracht wird. […]
  • Ian McGuire: Der Abstinent[ Rezension ] Ian McGuire: Der Abstinent
    Ich fand vor allem Schreibstil und Atmosphäre auf düstere Art unwiderstehlich, doch auch die beiden Hauptcharaktere ließen mich schnell nicht mehr los. […]