[ Lesegelaber ] Über das Abbrechen

Bücher abbrechen

Als kleines Kind war ich der unerschütterlichen Überzeugung, jedes veröffentlichte Buch müsse einfach gut sein.

Denn a) Autoren sind schlaue Leute, und b) im Verlag arbeiten schlaue Leute, und c) schlaue Leute wissen, was gut ist. Daraus folgte zwangsläufig: d) wenn mir ein Buch nicht gefällt, dann muss es an mir liegen. Vielleicht bin ich zu jung oder (noch schlimmer!) gehöre nicht zu den schlauen Leuten, und das kann ich auf keinen Fall zugeben.

>>

weiterlesen [ Lesegelaber ] Über das Abbrechen

[ Lesegelaber ] Über das Belesensein

Belesensein

Bin ich automatisch belesen, wenn ich 150 Bücher im Jahr lese? Sozusagen als Fleißkärtchen für die 61.358 gelesenen Seiten? Kann ich mir das vorstellen wie in einem Videospiel: jedes Buch gibt Punkte, und alle 50 Bücher steige ich einen Level auf, bis ich schließlich die Trophäe “Belesenheit” erspielt habe?

>>

weiterlesen [ Lesegelaber ] Über das Belesensein