Newsticker

[ Newsticker ] Der Franz-Tumler-Literaturpreis 2019 geht an…

…Angela Lehner für ihren Debütroman „Vater unser“!

Angela Lehner Vater unser
Franz-Tumler-Literaturpreis 2019

„Die Polizei hat sie hergebracht, in die psychiatrische Abteilung des alten Wiener Spitals. Nun erzählt sie dem Chefpsychiater Doktor Korb, warum es so kommen musste. Sie spricht vom Aufwachsen in der erzkatholischen Kärntner Dorfidylle. Vom Zusammenleben mit den Eltern und ihrem jüngeren Bruder Bernhard, den sie unbedingt retten will. Auf den Vater allerdings ist sie nicht gut zu sprechen. Töten will sie ihn am liebsten. Das behauptet sie zumindest. Denn manchmal ist die Frage nach Wahrheit oder Lüge selbst für den Leser nicht zu unterscheiden. In ihrem fulminanten Debüt lässt Angela Lehner eine Geistesgestörte auftreten, wie es sie noch nicht gegeben hat: hochkomisch, besserwisserisch und zutiefst manipulativ.“

(Klappentext)

Angela Lehner, geboren 1987 in Klagenfurt, aufgewachsen in Osttirol, lebt in Berlin. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien, Maynooth und Erlangen. U.a. nahm sie 2016 an der Prosawerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin und 2017 am Klagenfurter Häschenkurs teil. 2018 war sie Finalistin des Literaturpreises Floriana. „Vater unser“ ist ihr erster Roman.

Ich war von dem Buch sehr begeistert und habe der Autorin ganz fest die Daumen gedrückt. Es war auch für den Deutschen Buchpreis nominiert, hat es dort aber leider nicht ins Finale geschafft – umso mehr freut mich, dass der Franz-Tumler-Literaturpreis es honoriert.

Aus meiner Rezension:

So etwas Rotzfreches, Witziges, Bitterböses und Tragisches liest man selten, nicht in dieser Kombination und geballten Konzentration. Das Buch macht enorm viel Spaß – wenn auch mit bitterem Beigeschmack! –, ist so grandios wie kurios, und doch verliert man die ernsthaften Aspekte nie aus dem Blick. Was Normalität ist und was Wahn, bleibt immer wieder offen, und auch, ob man Eva bemitleiden, lieben oder verachten sollte. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch, und ich zumindest habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen.

Hinweis: Links zu externen Webseiten öffnen sich in einem neuen Browser-Tab.

Die Webseite des Franz-Tumler-Literaturpreises
Das Buch auf der Seite des Verlags

Teile diesen Beitrag:
Liebe Grüße,
Signatur Mikka