Kunstkrempel, Rezensionen

[ Rezension ] Clarissa Hagenmeyer: Happy Painting

Happy Painting

Hinweis #anzeige: Links zu externen Webseiten öffnen sich in einem neuen Browser-Tab. Ich erhalte keine Provision und bin nicht mit den Betreibern der Webseiten assoziiert.

© Cover ‘Happy Painting’: mvg Verlag
© Foto: A.M. Gottstein

Inhalt

Jeder kann malen. Das glaubst du nicht? Es braucht nur ein bisschen Neugiere und Offenheit, um deine Kreativität zu entfesseln und mit Leichtigkeit dein perfektes Bild zu malen. Mit der neuen Malmethode Happy Painting! gelingt es spielend leicht, jedes Motiv ganz individuell zu gestalten: in nur vier einfachen Schritten werden deine Bilder einzigartig. Denn: Es gibt nicht den einen richtigen Weg, ein schönes Bild zu malen; erlaubt ist, was Spaß und Freude macht!

(Klappentext)

Genau das Richtige gegen Lagerkoller!

Ich schreibe diese Rezension im April 2020: das Coronavirus hat sich weltweit verbreitet, in den meisten Ländern wird zu räumlicher Distanz oder häuslicher Quarantäne aufgerufen. Viele, die sonst jeden Tag zur Arbeit fahren, sich mit Freunden treffen oder ihren Hobbys im Verein nachgehen, sitzen jetzt zuhause. Kinder, die normalerweise in den Kindergarten oder die Schule gehen, wollen gefordert und unterhalten werden.

Daher möchte ich euch heute ein Buch und eine Malmethode vorstellen, die Unterhaltung, Beschäftigung und Freude ins Haus bringen können, für Menschen jeden Alters und jeder künstlerischen Vorkenntnis – und nein, ich werde nicht von Autorin oder Verlag gesponsert, ich habe nur selber erst vor kurzem Happy Painting! für mich entdeckt und seither viel Spaß dabei.

“Kreativität ist etwas, was wir alle in uns tragen – schon zeit unseres Lebens. Es braucht nur ein bisschen Mut, Neugierde, Offenheit und eine gehörige Portion kindliche Freude, um deinen innneren Künstler zu entfesseln und dein perfektes Bild zu malen.”

Clarissa Hagenmeyer
Happy Painting Abstrakt

Das Buch beginnt mit dem Material:

Da fragt sich bestimmt die ein oder andere bang, ob sie jetzt eine Menge Geld für teure Farben, Stifte und Papier ausgeben soll.

Aber das hält sich wirklich in Grenzen! Man kann Happy Painting! mit Aquarellfarben hochwertiger, kostenintensiverer Marken machen, aber für den Anfang tut es auch der 08/15-Wasserfarbkasten, den man selbst oder die Kinder noch aus der Schule übrig haben. Aber selbst wenn man in besseres Material investieren will, muss man keinen Kredit aufnehmen – man braucht keine 250 Farben; mit den drei Primärfarben plus Schwarz lässt sich alles mischen.

Im zweiten Kapitel geht die Autorin auf die Grundlagen des Aquarellmalens ein.

Wer noch überhaupt keine Erfahrung damit hat, findet hier Angaben über Farbauftrag, Nass-in-Nass-Technik, Farbverläufe, Lasieren und Lavieren… Das wird alles ganz einfach und verständlich beschrieben, und ich bin mir sicher, dass es wirklich jeder verstehen und nachmachen kann. Alles keine Hexerei!

Happy Painting Lilli meint

Im nächsten Kapitel stellt Clarissa Hagenmeyer ihr ‘Happy Painting!’-System vor.

“Du darfst das Malen jetzt angstfrei, ohne Druck und Erwartungshaltung für dich angehen. Es darf sich einfach gut anfühlen – und vor allem darf diese kreative Reise dir jede Menge Spaß bringen!”

Clarissa Hagenmeyer
Happy Painting Elefant

Jetzt wird es kreativ und lustig! Happy Painting! besteht aus vier einfachen Schritten, mit denen sich jedes Motiv gestalten lässt. Die Autorin zeigt in diesem Kapitel jeden der Schritte einmal an einem abstrakten Bild und einmal an der Eule Lilli. Ich bin zwar selber keine Anfängerin, was das Malen mit Aquarellfarben betrifft, aber ich bin mir sicher, dass auch totale Anfänger das hinkriegen.

Im nächsten Kapitel folgen acht Motivanleitungen.

Hier tummeln sich Tiere – Katze, Elefant und Schafe –, ein Engel, Blumen, Häuser und ein Wohnmobil, und es gibt auch wieder ein abstraktes Motiv.

Im letzten Kapitel geht die Künstlerin auf häufige Fragen und Unsicherheiten ein.

Happy Painting Eule

Zum Beispiel: “Die Anleitungen sind ja schön – aber ich kann nur abmalen und finde einfach keine eigenen Ideen. Was kann ich tun?” oder “Das Malen macht mir Spaß. Aber die anderen sind alle so viel besser als ich!” Mit vielen dieser Zweifel schlagen sich die meisten Hobbykünstler irgendwann herum, daher gefällt mir gut, dass Clarissa Hagenmeyer sie anspricht und dem Leser mit ihren Antworten die Angst nimmt.

“Deine Kreativität ist ein Raum, der immer so weit und groß ist, wie du selbst es dir erlaubst.”

Clarissa Hagenmeyer

Fazit

Buchliebling

Happy Painting! macht Spaß, ist ganz einfach und führt zu sehr charmanten Bildern, die wirklich jeder zu Papier bringen kann! Für mich eine klare Empfehlung.

Ich habe das Cover eines selbst gebundenen Journals mit Motiven nach der Happy-Painting-Methode bemalt, und auch in meinen Skizzenbüchern findet sich das ein oder andere Bild:

Ich bin in den Facebook-Gruppen der Autorin unterwegs und stehe auch über Instagram in Kontakt mit Menschen, die Happy Painting machen. Da sehe ich immer mal wieder Eltern, die mit ihren Kindern gemeinsam nach dieser Methode malen, und das finde ich großartig.

Auf der Happy-Painting-Webseite, sowie auf dem dazugehörigen Instagram und Youtube finden sich weitere kostenlose Malanleitungen. (Links weiter unten.)

 
TitelHappy Painting!
Originaltitel
Autor(in)Clarissa Hagenmeyer
Übersetzer(in)
Verlag*mvg
ISBN / ASIN9783747400951
Seitenzahl*128
Erschienen im*Oktober 2019
GenreHobbyratgeber
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches

Die folgenden Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung :

Das Buch auf der Seite des Verlags
Die Webseite von Clarissa Hagenmeyer
Die Webseite von Happy Painting
Der Youtube-Kanal ‘Happy Painting Official’
Das Instgram-Profil happypainting.club

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt: