[ Rezension ] Clarissa Hagenmeyer: Happy Love

Happy Love

#anzeige: Ein Rezensionsexemplar des Buches wurde mir vom Verlag für eine ehrliche Rezension zur Verfügung gestellt.

© Cover ‘Happy Love’: mvgverlag
© Weitere Bilder und Fotos: A.M. Gottstein

Handlung

“Der neue Band der Happy-Painting-Reihe ist voller Herz: Künstlerin und Kreativcoach Clarissa Hagenmeyer lädt in Happy Love ihre Leser ein, mit Aquarellfarben, Finelinern und Farbstiften liebevolle Motive zu erschaffen. Mit der leicht umzusetzenden 4-Schritte-Technik gelangt jeder zu seinem Lieblingsmotiv – ganz einfach. In kürzester Zeit entstehen so wunderschöne Motive rund um die Liebe, die sich auch hervorragend für Geschenkanhänger oder Einladungen eignen. Die perfekte Art, um Familie und Freunden zu sagen: »Ihr seid meine Lieblingsmenschen!«”

(Klappentext)

Wie man Liebe in bunte Bilder packt

Wenn Clarissa Hagenmeyer einen neuen Band ihrer kunterbunten “Happy Painting”-Reihe herausbringt, muss der auf jeden Fall hier einziehen. Da muss ich gar nicht mehr drüber nachdenken, denn diese Methode, nach Lust und Laune und ganz ohne Erwartungsdruck supersüße bunte Bilder zu malen, macht einfach Spaß und gute Laune. Man malt drauflos und schmeißt den Perfektionismus hochkant raus, das ist gut für die Seele.

Das Schöne an dieser Methode ist, dass niemand Schwellenangst haben muss – auch komplette Malanfänger können anhand einer grundlegenden Einleitung in die vier Schritte der “Happy Painting”-Methode sofort loslegen. Clarissas Anweisungen sind leicht verständlich, so kann man jedes der Motive ganz einfach nachmalen. Das macht richtig süchtig! Die Motive in “Happy Love” sind wieder superniedlich und natürlich romantisch, sie eignen sich wunderbar für selbst gestaltete Grußkarten.

Aber auch geübte Künstler:innen können mit dem Buch ihren Spaß haben, denn man muss die Bilder ja nicht unbedingt 1:1 nachmalen!

An meinen Bildern könnt ihr sehen, dass sie einerseits ganz mein Stil sind und andererseits unverkennbar “Happy Painting”. Mir hat diese Methode geholfen, beim Malen lockerer zu werden und mich mehr zu trauen – ich male einfach drauflos, und der innere Kritiker muss die Klappe halten.

Was braucht man denn alles, um loszulegen?

Gar nicht so viel! Bleistift und Radierer haben die meisten eh zu Hause, und zum Ausprobieren tun es auch günstige Schulwasserfarben und -malblöcke, ein guter Pinsel, ein kleiner Pack Buntstifte und ein schwarzer und weißer Fineliner.

Wer doch direkt ein bisschen Geld investieren will, dem würde ich empfehlen, als erstes gutes Aquarellpapier mit einer Papierstärke von 250 g oder 300 g anzuschaffen, und dann vielleicht ein kleines Set Aquarellfarben von Talens Van Gogh – die haben ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Fazit

“Happy Love” ist für komplette Anfänger:innen genauso geeignet wie für geübte Künstler:innen, die Spaß haben am lockeren Spiel mit Pinsel und Farben. Es enthält Anleitungen für 14 Motive, die alle etwa mit Liebe zu tun haben, ob das nun verliebte Seepferchen sind oder ein Selbstfürsorge-Mandala.

Ich besitze alle bisher erschienen Bücher von Clarissa: “Happy Painting”, “Happy Spring”, “Happy Herbst”, “Happy Christmas”… Ich hoffe noch auf ein “Happy Summer”, denn das entspannte Malen nach dieser Methode gehört einfach zu meinem persönlichen Selbstfürsorge-Programm!

Rezensionen und Bilder zu anderen Büchern von Clarissa Hagenmeyer

[ Rezension ] Clarissa Hagenmeyer: Happy Painting
[ Rezension ] Clarissa Hagenmeyer: Happy Herbst
[ Kunstkrempel #010 ] Mai 2020
[ Kunstkrempel #009 ] Bunte Farben gegen Corona-Blues

TitelHappy Love
Originaltitel
Autor(in)Clarissa Hagenmeyer
Übersetzer(in)
Verlag*mvg
ISBN / ASIN978-3-7474-0264-1
Seitenzahl*96
Erschienen im*Februar 2021
Genre*Hobbyratgeber Kunst
bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches

Die folgenden Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung :

Das Buch auf der Seite des Verlags

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt: