Kunstkrempel, Rezensionen

[ Rezension ] Clarissa Hagenmeyer: Happy Herbst

Clarissa Hagenmeyer: Happy Herbst

#anzeige: Ein Rezensionsexemplar des Buches wurde mir vom Verlag für eine ehrliche Rezension zur Verfügung gestellt.

© Cover / fotogrf. Buchseiten ‘Happy Herbst’: mvgverlag
© weitere Bilder und Fotos: A.M. Gottstein

Handlung

Nach dem großen Erfolg der ersten Happy-Painting-Bücher taucht Happy Herbst nun ein in die Welt der bunten Blätter, geheimnisvollen Wälder und rotbraunen Kastanien. Clarissa Hagenmeyer entführt die Leser mit ihrem neuen Buch in einen farbenfrohen Herbstwald. Mit der bewährten 4-Schritte-Technik mit Aquarellfarben, Fineliner-Fun und Farbstifte-Flow zaubert jeder innerhalb kürzester Zeit kreative Herbstmotive auf das Blatt. Es gibt kein Richtig und kein Falsch – solange man Freude am Malen hat, ist das Ziel erreicht. Und zur Belohnung gibt es fröhliche Motive, die man auch für Geschenkanhänger oder Einladungen verwenden kann.

(Klappentext)

Alles darf aufs Blatt

Das Schöne an Clarissas Methode ist, dass immer die Freude am Malen im Mittelpunkt steht, die kreative Selbstverwirklichung, die Entspannung. Perfektionismus hat hier keinen Platz – auch Menschen, die gerade erst damit anfangen, sich künstlerisch auszudrücken, können direkt ohne Schwellenangst loslegen.

Man braucht sich als Anfänger auch nicht in Unkosten stürzen: ein Bleistift, ein Radierer, preisgünstige Schulwasserfarben und -malblöcke, ein guter Pinsel, ein kleiner Pack Buntstifte und ein schwarzer und weißer Fineliner tun es erstmal. Man kann dann später immer noch “upgraden”! Ich würde aber empfehlen, beim Papier direkt mit einer Papierstärke von 250 g oder 300 g anzufangen.

Für Künstler:innen, die bereits Erfahrung haben, die vielleicht sogar schon lange malen, ist das Buch keineswegs verschenkte Liebesmüh, im Gegenteil! Für mich ist die “Happy Painting”-Methode vor allem ein wertvolles Werkzeug, um mich von meinem Selbstzweifeln zu lösen, um mal aufzuhören, jeden Pinselstrich kritisch zu hinterfragen.

Ich male schon länger regelmäßig nach dieser Methode.

Manchmal ist es für mich eine Art Gaumenreiniger zwischen zwei schwierigen Projekten, manchmal einfach eine Art und Weise, spielerisch mit meinem inneren Kind in Kontakt zu treten. Hier darf ich kritzeln und mit bunten Farben spielen, das ist sehr erholsam und macht einfach Spaß.

Ich besitze mehrere von Clarissas Büchern, und auch dieses hier bietet wieder eine grundlegende Einleitung in die vier Schritte der “Happy Painting”-Methode sowie eine Vielzahl von schönen herbstlichen Motiven, die man je nach Belieben einfach abmalen oder als Inspiration verwenden kann. Es gibt auch ein paar Halloweenmotive, wie zum Beispiel die Monsterchen, die ich hier zeige!

Fazit

“Happy Herbst” enthält Anleitungen für Herbstliche Motive, geeignet für Künstler:innen jeder Erfahrungsstufe. Denn hier geht es vor allem um den Spaß und die Freude am künstlerischen Spiel.

Empfehlungen aus dem gleichen Genre

Clarissa Hagenmeyer: Happy Painting
Tanja Geier: Der supersüße Zeichenkurs
Diana Meier-Soriat: Bullet Journal – Das Praxisbuch
Jasmin Arensmeier: Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode

 

  
TitelHappy Herbst
Originaltitel
Autor(in)Clarissa Hagenmeyer
Übersetzer(in)
Verlag*mvg
ISBN / ASIN978-3-7474-0209-2
Seitenzahl*96
Erschienen im*September 2020
GenreRatgeber Malen / Kunst
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches

Die folgenden Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung :

Das Buch auf der Seite des Verlags
Die Leseprobe auf der Seite des Verlags
Die Webseite von Clarissa Hagenmeyer
Die Webseite von “Happy Painting!”
Happy Painting auf Instagram

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.