Neuzugänge

[ Neuzugänge ] Schon wieder?! Neu im Januar 2019

Neue Bücher Buchneuzugänge

#anzeige: Ein Klick auf ein Cover bringt euch zum Buch auf geniallokal. Dabei handelt es sich um Affiliate-Links – ich bekomme eine Provision, solltet ihr über diese Links etwas kaufen, für euch enstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Links öffnen sich in einem externen Tab.

© der Cover liegt bei den jeweiligen Verlagen
© Fotos: A.M. Gottstein © Beitragsbild: Pixabay

Buchneuzugänge im Januar 2019

Hab ich in meinem letzten Neuzugänge-Beitrag nicht noch gesagt, das wäre es jetzt erstmal mit neuen Büchern? Tja, also… Das Jahr fängt ja gut an, was das Einhalten von guten Vorsätzen betrifft.

Kent Haruf Abendrot

Kent Haruf: Abendrot

Im Februar 2018 habe ich „Lied der Weite“ des Autors gelesen und war begeistert! In „Abendrot“ geht die Geschichte meiner zwei Lieblingscharaktere aus „Lied der Weite“ weiter, deswegen ist das Buch ein absolutes Muss für mich.

Allerdings hat meine Mutter das Buch schon im englischen Original gelesen und war von der Fortsetzung enttäuscht… Da bin ich ja mal gespannt, was ich davon halten werde.

„Holt, eine Kleinstadt im Herzen Colorados. Jeder der Einwohner hier hat sein Päckchen zu tragen. Und jeder von ihnen ist bemüht, dem Leben einen Sinn abzutrotzen. Zwei alte Viehzüchter müssen den Wegzug ihrer Ziehtochter verkraften. Ein Ehepaar kämpft ums schiere Überleben – und um die Kinder, die man ihnen wegnehmen will. Und zwei Teenager sehnen sich nach Abenteuern fernab von Holt. Aber dann gerät das Leben aller komplett aus den Fugen – und sie begegnen einander neu.“

(Klappentext)
Catherine Ryan Howard
Ich bringe dir die Nacht

Catherine Ryan Howard: Ich bringe dir die Nacht

Ich dachte die ganze Zeit, ich hätte von der Autorin schon mal was gelesen, aber tatsächlich war das eine Verwechslung! Ich dachte an Catherine Ryan Hyde, nicht Catherine Ryan Howard. Und ich hab mich schon gewundert, weil das hier ein ganz anderes Genre ist…

Stell dich den Schatten der Vergangenheit. Oder das Morden in Dublin geht weiter. „

„Zehn Jahre sitzt der berüchtigte Kanal-Killer von Dublin bereits im Gefängnis, da wird erneut die Leiche einer jungen Frau aus dem Wasser geborgen. Ein Nachahmer? Die Ermittler wenden sich an den Häftling, doch Will Hurley will nur mit einem Menschen sprechen: seiner ersten Liebe Alison.  „

„Mühsam hat sich Alison nach Wills Verurteilung ein neues Leben aufgebaut. Als die Polizei um ihre Hilfe bittet, lehnt sie ab. Wie soll sie diesem Serienkiller entgegentreten, der ihr Freund war? Aber es geht um Leben und Tod. Alison kann nicht weglaufen. Auch wenn die Vergangenheit weit schlimmere Geheimnisse birgt, als sie ahnt.“

(Klappentext)
Ellen Sandberg Der Verrat

Ellen Sandberg: Der Verrat

Ich habe sehr Gutes von der Autorin gehört, insofern wird es Zeit, dass ich es mal mit einem ihrer Bücher versuche!

„Als Nane nach zwanzig Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen wird, hat sich vieles verändert. Nicht aber die Schuld, die weiter auf ihr lastet. Nicht die Erinnerung an die Nacht, die ihr Leben zerstörte und schon gar nicht das Verhältnis zu ihrer Schwester Pia.“

„Pia hat es gut getroffen. Die erfolgreiche Restaurateurin lebt mit ihrem Mann auf einem idyllischen Weingut an der Saar. Da lässt es sich gut verdrängen, auf welch zerbrechlichem Fundament ihr Glück gebaut ist. Doch dann tritt ihre Schwester Nane wieder in ihr Leben und Pia ahnt: Es ist Zeit für die Wahrheit. Und damit Zeit für Rache – oder Vergebung.“

(Klappentext)
Céline Minard Mit heiler Haut

Céline Minard: Mit heiler Haut

Über dieses Buch habe ich letztens eine sehr interessante Rezension auf dem Blog „Das graue Sofa“ gelesen. Danach musste ich mir das Buch einfach direkt kaufen, und bei Medimops war es gerade verfügbar…

Tja. Der Zustand war mit „Sehr Gut“ angegeben, aber ich persönlich würde es nicht als sehr guten Zustand werten, wenn der Schutzumschlag fehlt und im Buchrücken ein langer Schnitt klafft… Aber egal, auf den Inhalt kommt es an.

„»Über-die-Ebene-fließendes-Wasser«, ein Indianermädchen, dessen Familie zusammen mit ihrem gesamten Stamm getötet wurde, schlägt sich alleine und ziellos durch die Prärie. Hier trifft sie auf eine Siedlerfamilie, die sich auf den beschwerlichen Weg in den Westen gemacht hat, um dort ihr Glück zu suchen. Bald schließen sich weitere Abenteurer dem Treck an, und ein praller Western mit wilden Schießereien vor spektakulären Landschaften und voller extremer Charaktere nimmt seinen unerbittlichen Lauf.“

(Klappentext)
Gerhard Jäger Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Gerhard Jäger: Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Dieses Buch habe ich mir aufgrund einer tollen Rezension auf dem Blog „Weltenwanderer“ gekauft. Auch bei Medimops – aber hier ist der Zustand „Sehr Gut“ tatsächlich gerechtfertigt. Alleine schon der Titel und das Cover sorgen dafür, dass ich ganz verliebt in das Buch bin.

Der Autor hat seine Bücher mithilfe eines Sprachcomputers geschrieben, da er nach einem Unfall querschnittsgelähmt war, und leider ist er vor kurzem erst verstorben

„Im Herbst 1950 kommt der junge Wiener Historiker Max Schreiber in ein Tiroler Bergdorf, um einem alten Geheimnis auf den Grund zu gehen. Konfrontiert mit der archaischen Bergwelt und der misstrauischen Dorfgemeinschaft , fühlt er sich mehr und mehr isoliert. In seiner Einsamkeit verliert er sich in der Liebe zu einer jungen Frau, um die jedoch auch ein anderer wirbt. Als ein Bauer unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, ein Stall lichterloh brennt und der Winter mit ungeheurer Wucht und tödlichen Lawinen über das Dorf hereinbricht, spitzt sich die Situation dramatisch zu. Schreiber gerät unter Mordverdacht und verschwindet spurlos – nur seine Aufzeichnungen bleiben zurück.“

„Mehr als ein halbes Jahrhundert später will ein alter Mann endlich die Wahrheit wissen. Von seinen eigenen Schatten verfolgt, begibt er sich auf Spurensuche in die Vergangenheit. Raffiniert, voller Rhythmus und Poesie erzählt Gerhard Jäger von der Magie, aber auch von der Brutalität eines Ortes, der aus Raum und Zeit gefallen scheint.“

(Klappentext)

Ich traue mich ja gar nicht, es zu sagen, aber das soll es jetzt wirklich gewesen sein mit Neuzugängen im Januar! Bisher habe ich nur wenig gelesen, aber viel gekauft – es wird Zeit, das mal wieder umgekehrt zu machen…

Kennt ihr eines dieser Bücher?

Teile diesen Beitrag:
Liebe Grüße,
Signatur Mikka

10 thoughts on “[ Neuzugänge ] Schon wieder?! Neu im Januar 2019

  1. Liebe Mikka,
    ich bestelle oft bei medimps und bin meistens zufrieden. Leider passierte aber genau dasselbe bei meiner letzten Bestellung vorletzte Woche! Mein Buch mit Zustand „sehr gut“ in Hardcover kam ohne Schutzumschlag an! Und so billig war das Buch nun auch wieder nicht! Ich habe mich sehr geärgert! Leider käme mir aber das Retournieren von Österreich nachDdeutschland zu teuer, da bei uns alles was dicker als 2cm ist (inkl. Verpackung) 15,90 EURO ins europäische Ausland kostet!
    Bei rebuy ist es kostenlos und da habe ich schon einmal davon Gebrauch gemacht, als ein Buch mit Zustand „Sehr gut“ total verdreckt (dass einem beim Angreifen schon graust) und mit Leserillen und Eselsohren bei mir ankam.
    Ich hatte also schon bei beiden Gebrauchthändlern Einfahrer, aber zu 90% bin ich sehr zufrieden.

    1. Liebe Martina,

      ich glaube, ich weiß, was hier passiert ist. Für mich sieht das so aus, als habe jemand bei Medimops den Karton aufgeschnitten, in dem dieses Buch ankam, als sie es angekauft haben, und dabei in das Buch geschnitten. Da der Schnitt praktisch über die ganze Länge des Buches geht, müsste der Schutzumschlag dabei in zwei Teile geschnitten worden sein. Wäre das Buch nicht als „Sehr gut“ deklariert gewesen, würde ich mich nicht so darüber ärgern…

      Ich werde es auch nicht zurückschicken, aber eigentlich erstattet Medimops die Portokosten nachträglich? Oder machen die das nur innerhalb Deutschlands?

      LG,
      Mikka

  2. Hallo Mikka,

    was sind schon Vorsätze, wenn es um Bücher geht? 🙂

    Auf den Roman „Abendrot“ freue ich mich auch sehr, das müsste zu einer Leserunde bald bei mir eintreffen. Bisher haben mich die beiden Haruf Bücher begeistert, hoffentlich hält dieses den Standard.

    Und „Verrat“ habe ich gerade gestern erst rezensiert. Es ist ein grandioses Buch um Vergebung und hat von mir 5 Sterne bekommen. Du kannst dich also darauf freuen.

    Liebe Grüße und schöne Lesezeit,
    Barbara

    1. Huhu Barbara,

      bevor ich meinen Buchblog hatte, war ich besser darin, Buchvorsätze tatsächlich einzuhalten! Aber da hatte ich ja auch noch einen niedlichen kleinen SUB…

      Ach, die Leserunde bei Whatchareadin? Da bin ich auch dabei!

      Auf „Der Verrat“ freue ich mich tatsächlich schon sehr! 🙂

      LG,
      Mikka

      1. Stimmt, wenn du WLD meinst! 🙂
        Da lesen wir uns ja dann, mein Buch ist aber noch nicht angekommen.

        Liebe Grüße
        Barbara

  3. Hallo Mikka,

    ich habe mit gebrauchten Büchern auch fast nur gute Erfahrungen gemacht. Einmal bekam ich ein Buch, das war angebissen (!). Ja, da hat ein Stück gefehlt und es war eindeutig von einem menschlichen Gebiss. Wie Martina schon oben sagt, das Retournieren aus Österreich ist ziemlich teuer, daher habe ich das Buch entsorgt. Ansonsten habe ich nur gute Erfahrungen gemachten.

    Übrigens, mich hat Aleshanee auch angefixt und ich habe mir „Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod“ als Hörbuch gegönnt. Es wird mein nächstes Abenteuer für die Ohren.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,

      ok, angebissen hatte ich einmal, aber das sah eher nach dem Gebiss eines kleinen Hundes aus… Da fragt man sich doch, warum ein Mensch in dein Buch gebissen hat?!

      Ich habe meins (nach Rücksprache mit Medimops) jetzt doch zurückgeschickt – aus Deutschland ist das ja nicht so teuer und ich bekomme die Portokosten wohl auch zurück. Stattdessen habe ich mir über Ebay ein anderes bestellt, das wohl noch originalverpackt ist.

      Haha, Aleshanee sorgt dafür, dass das Buch neue Leser bekommt. 🙂

      LG,
      Mikka

Comments are closed.