Neuzugänge

[ Neuzugänge ] Buchneuzugänge im Juni 2019

Neue Bücher Buchneuzugänge

#anzeige: Ein Klick auf ein Cover bringt euch zum Buch auf geniallokal.de – dabei handelt es sich um einen Affiliate Link, was heißt, dass ich eine Provision bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen. Euch entstehen dadurch keine Kosten.

© der Cover liegt bei den jeweiligen Verlagen
© Fotos: A.M. Gottstein © Beitragsbild: Pixabay

Buchneuzugänge im Juni 2019

Tja, ähm, also… Ich glaube, ich spare es mir, mich schon wieder erstaunt zu zeigen, dass schon wieder sieben neue Bücher eingezogen sind, oder? Tun wir mal so, als hätte ich schockiert die Hände überm Kopf zusammengeschlagen, ok?

Linwood Barclay Kenne deine Feinde

Linwood Barclay: Kenne deine Feinde

Eigentlich wollte ich schon lange was von diesem Autor lesen – allerdings dachte ich die ganze Zeit, es handele sich um eine AutorIN! Keine Ahnung, warum ich dachte, ‘Linwood’ sei ein Frauenname… Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, spielen alle Bücher des Autors in der gleichen fiktiven Kleinstadt, Promise Falls, aber man kann sie unabhängig voneinander lesen.

“Privatdetektiv Cal Weaver soll als eine Art Bodyguard auf einen 18-Jährigen aufpassen, der Morddrohungen erhält, seit er alkoholisiert eine Mitschülerin überfahren hat. Weder Jeremy selbst noch seine Eltern scheinen das Ganze allerdings wirklich ernst zu nehmen, was Privatdetektiv Cal seinen Job nicht gerade erleichtert: In der Kleinstadt findet bald Mobbing pur gegen den Jungen statt, in den sozialen Medien startet ein Social-Media-Shitstorm – eine regelrechte Hexenjagd beginnt. Als der Privatermittler zufällig herausfindet, dass Jeremy für den tödlichen Autounfall gar nicht verantwortlich sein kann, stolpert er mitten in eine Schlangengrube aus Verrat, Gier und tödlicher Skrupellosigkeit.

(Klappentext)
Petra Johann Die Entführung

Petra Johann: Die Entführung

Vor ein paar Jahren (2015?) habe ich “Schatten der Schuld” von Petra Johann gelesen und fand es sehr gut, deswegen war es eigentlich schon lange Zeit, mal wieder was von ihr zu lesen.

“Als im September 2000 die Unternehmerstochter Lena und ihre beste Freundin Ronja Opfer einer Entführung werden, beginnt ein erbitterter Nervenkrieg zwischen dem Entführer, der sich »Der Vollstrecker« nennt, und den Familien der Mädchen. Obwohl die beiden Münchner Kripobeamten Eva Schaller und Jakob Schuster alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Mädchen zu retten, endet die Entführung in einer Katastrophe mit zwei Toten. Siebzehn Jahre später brechen alte Wunden wieder auf, als in einem Waldstück eine skelettierte Leiche gefunden wird. Plötzlich erscheinen die Ereignisse von damals in einem noch viel erschreckenderen Licht.

(Klappentext)
Lioba Werrelmann Hinterhaus

Lioba Werrelmann: Hinterhaus

Aus irgendeinem Grund ist mir das Cover direkt ins Auge gesprungen, und da mich dann auch der Klappentext stark ansprach, habe ich das Rezensionsexemplar bei Netgalley angefragt. Herzlichen Dank an Netgalley!

“Journalistin Carolin stolpert wider Willen in einen Kriminalfall, der sie tief in die Vergangenheit Ost-Berlins führt. In einem Hinterhaus in Prenzlauer Berg findet sie die Leiche eines seit Langem vermissten Jungen. Doch kaum jemand scheint sich an ihn erinnern zu wollen. Die Hausbewohner schweigen, und die Polizei ermittelt nur halbherzig.

Eigentlich hat Carolin andere Sorgen. Ihr Freund ist weg, sie hat keine Wohnung mehr und keinen Job. Aber ehe sie sichs versieht, ist sie dem Mörder zu nahe gekommen. So wird das Hinterhaus auch für Carolin zur tödlichen Falle…

(Klappentext)
Jens Lapidus SCHWEIGEPFLICHT

Jens Lapidus: Schweigepflicht

Das Buch liest unser Krimilesekreis bis zum nächsten Treffen Anfang Juli. Wir haben dieses Mal ziemlich hin und her überlegt – jetzt bin ich gespannt, ob wir ein gutes Buch ausgesucht haben! Hier möchte ich mich beim btb-Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

“Emelie Jansson ist frisch gebackene Anwältin – und hoffnungsvoller Nachwuchs einer der angesehensten Anwaltsfirmen des Landes. Teddy ist ein Ex-Knacki, der für diese Firma Spezialnachforschungen betreibt und sich fortan auf der anständigen Seite des Lebens bewegen will. Doch dann wird in einem Sommerhaus auf den Stockholmer Schären ein schrecklich zugerichteter Toter gefunden, ein bewusstloser Mann wegen dieser Tat in U-Haft genommen, und ein Karussell setzt sich in Fahrt, das alles in Frage stellt, wofür Emelie und Teddie angetreten sind: Karriere, Freiheit, eine Zukunft. Wird es den beiden gelingen, die richtigen Entscheidungen zu treffen?

(Klappentext)
Kate Penrose Nachts schweigt das Meer. Ein Krimi auf den Scilly-Inseln

Kate Penrose: Nachts schweigt das Meer

Obwohl wir uns schon für ein Buchs fürs nächste Treffen des Krimilesekreises entschieden hatten, wollten ein paar von uns auch dieses Buch unbedingt lesen. Bookbeat hat das ungekürzte Hörbuch und ich habe ein Bookbeat-Abo, also werde ich auch das Hörbuch hören.

“Detective Inspector Ben Kitto wollte bei seiner Rückkehr auf die Scilly-Inseln vor Cornwall eigentlich nur eines: zur Ruhe kommen. Seinem Onkel beim Bootsbau helfen, sich vom Inselwind den Kopf freipusten und London hinter sich lassen. Soweit der Plan. Doch bereits bei der Ankunft auf seiner Heimatinsel Bryher wird die 16-jährige Laura Trescothick vermisst und kurz darauf ermordet aufgefunden. Ben meldet sich freiwillig, die Ermittlungen zu übernehmen, aber bald hat er mehr Verdächtige, als ihm lieb ist. Darunter auch Menschen, die er sein Leben lang kennt und die ihm viel bedeuten. Denn in der kleinen Inselgemeinschaft auf Bryher gibt es dunkle Geheimnisse. Und der Täter kann jederzeit erneut zuschlagen.

(Klappentext)
Sophie von Maltzahn: Liebe in Lourdes

Sophie von Maltzahn: Liebe in Lourdes

Das Buch flatterte eines Morgens als unangefragtes Rezensionsexemplar ins Haus! Jetzt bin ich gespannt, ob das Buch etwas für mich ist – ich bin Atheistin und gegenüber religiöser Mystik skeptisch eingestellt…

“Jahr für Jahr pilgert der Adel in Ordensformation nach Lourdes. Diese spirituelle Reise im Dienste der Bedürftigen ist ein wichtiger Teil der aristokratischen Erziehung – und gleichzeitig ein idealer Heiratsmarkt. Neu dabei ist Kassandra, Ende dreißig und nur bedingt erlösungswillig – doch die Tage im »Heiligen Bezirk« werden sie alles andere als unberührt lassen.

Sophie von Maltzahn schickt ihre Heldin mit herrlich ungläubigem Blick auf das Abenteuer Lourdes. Die Reise wird für Kassandra zu einem Selbstversuch mit offenem Ausgang – sie gibt sich komplett dem abstrusen Kosmos der Wallfahrtstätte hin. Aber was macht ein solcher Overkill an christlicher Mystik, tiefer Gläubigkeit und uralten liturgischen Abläufen mit einem modernen Stadtmenschen? Wie findet man sich zurecht in einer strengen Ordenshierarchie – die von allen Beteiligten beunruhigend ernst genommen wird? Und kann man in einer Umgebung, die sich derart hingebungsvoll in den Dienst der Kranken stellt, skeptisch, distanziert und unberührt bleiben? Natürlich kann man das nicht! Und so lässt der Verlust der »ethnologischen Distanz« nicht lange auf sich warten – und die Liebe bricht sich Bahn.

(Klappentext)
Jürgen Albers: Erased

Jürgen Albers: Erased

Ich habe “Crossroads”, den ersten Band der Reihe, gelesen und fand ihn sehr gut, deswegen freue ich mich jetzt auf den zweiten Band! Herzlichen Dank an Jürgen Albers für das Rezensionsexemplar!

“März 1947: Nach einem der härtesten Winter in der britischen Geschichte, bahnt sich endlich ein warmer Frühling an. Sehnsüchtig erwartet von einem Land, das immer noch vom Krieg gezeichnet ist. Superintendent Charles Norcott von New Scotland Yard hofft ebenfalls auf ein wenig Erholung vom Alltag: er wird als Dozent an die Universität Oxford ausgeliehen. Eigentlich soll Norcott dort Verwaltungsfachkräfte ausbilden, aber schon bald erreicht ihn ein zusätzlicher Auftrag. Im Physikalischen Institut der Universität reißt eine Serie von Zwischenfällen nicht ab. Will jemand die geheime Forschung sabotieren oder handelt es sich nur um eine Verkettung unglücklicher Umstände? Kaum hat der Superintendent die ersten vorsichtigen Ermittlungen angestellt, zerreißt eine Bombe die Stille der friedlichen Universitätsstadt.

(Klappentext)

Was ist denn bei euch in letzter Zeit eingezogen?

[ Frühere Neuzugänge-Beiträge ]

Teile diesen Beitrag:
Liebe Grüße,
Signatur Mikka
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.