[ Rezension ] Angela Lehner: Vater unser

Angela Lehner Vater unser
12. September 2019

Das Buch ist unglaublich witzig und unglaublich tragisch, oft beides gleichzeitig, so dass man sich am Lachen verschluckt. Für mich ist dieser Debütroman ein ganz heißer Kandidat für den Deutschen Buchpreis.

[ Rezension ] Ane Riel: Harz

Buchcover Ane Riel Harz
11. September 2019

Ein kleines Mädchen ertrinkt – angeblich. Tatsächlich hat ihr Vater das nur vorgetäuscht, um sie für tot erklären zu lassen und nicht in die Schule schicken zu müssen. Er handelt aus Liebe, aber was er erschafft, ist ein familiärer Albtraum, eine verkehrte Welt, die für seine Tochter ganz normal ist.

[ Rezension ] Helene Bukowski: Milchzähne

Helene Bukowski: Milchzähne
31. August 2019

Skalde und ihre Mutter Edith sind widerwillig geduldete Außenseiter in einer kleinen Gemeinschaft, die versucht, in einer Welt nach dem Klimawandel irgendwie zu überleben. Niemand darf den Fluss überqueren, der als letzte Grenze zu einer bedrohlichen Außenwelt betrachtet wird, die Brücke haben sie schon lange gesprengt.

Dann findet Skalde ein kleines Mädchen mit feuerroten Haaren, das offensichtlich von außerhalb kommt…

[ Rezension ] Jürgen Albers: Erased

Buchcover Jürgen Albers Erased
28. August 2019

Inspektor Charles Norcott will sich als Gastdozent an der Universität von Oxford eigentlich erholen von der „Tretmühle im Yard“. Mit der erwünschten Ruhe ist es aber schnell vorbei, stattdessen muss er sich herumschlagen mit Mord, Spionage und der potentiellen Gefährdung atomarer Geheimnisse.

[ Rezension ] Jürgen Albers: Crossroads

Jürgen Albers Crossroads
27. August 2019

„Crossroads“ ist ein historischer Kriminalroman, der im Jahr 1940 auf den Kanalinseln angesiedelt ist, kurz vor und nach deren Übernahme durch die Deutschen. Chief Inspector Norcott fällt nicht nur die Aufgabe zu, für eine möglichst reibungslose, gewaltfreie Übergabe zu sorgen, sondern auch die Ermittlung in zunächst einem, später zwei Mordfällen an jungen Frauen.