[ Lesegelaber ] Über die Schande

Schande Stapel ungelesener Bücher
11. August 2018

Um ihn im Zaum zu halten, wird er des Öfteren mit einem Verbot oder gar einem Bann belegt. Reicht dies nicht aus, greift so mancher Leser zu aggressiven Mitteln oder verfällt in Verzweiflung: im ersten Fall wird er gekillt, zerstört, vernichtet, im zweiten Fall spricht der Leser von Angst, Scham oder sogar… Richtig, Schande. Von wem spreche ich?

>> Weiter mit Klick auf den Titel

[ Lesegelaber ] Über das Abbrechen

Bücher abbrechen
22. Juni 2018

Als kleines Kind war ich der unerschütterlichen Überzeugung, jedes veröffentlichte Buch müsse einfach gut sein.

Denn a) Autoren sind schlaue Leute, und b) im Verlag arbeiten schlaue Leute, und c) schlaue Leute wissen, was gut ist. Daraus folgte zwangsläufig: d) wenn mir ein Buch nicht gefällt, dann muss es an mir liegen. Vielleicht bin ich zu jung oder (noch schlimmer!) gehöre nicht zu den schlauen Leuten, und das kann ich auf keinen Fall zugeben.

>> Weiter mit Klick auf den Titel

[ Lesegelaber ] Über das Belesensein

Belesensein
18. Juni 2018

Bin ich automatisch belesen, wenn ich 150 Bücher im Jahr lese? Sozusagen als Fleißkärtchen für die 61.358 gelesenen Seiten? Kann ich mir das vorstellen wie in einem Videospiel: jedes Buch gibt Punkte, und alle 50 Bücher steige ich einen Level auf, bis ich schließlich die Trophäe “Belesenheit” erspielt habe?

>> Weiter mit Klick auf den Titel