[ Rezension ] Miku Sophie Kühmel: Kintsugi

Miku Sophie Kühmel: Kintsugi

Max und Reik sind seit zwanzig Jahren zusammen und wollen das mit ihrem Freund Tonio und seiner Tochter Pega feiern. Sie treffen sich wie üblich im kleinen Haus am See, doch das Wochenende läuft nicht wie erwartet. Ganz leise und unspektakulär bilden sich Haarrisse im Fundament der Freundschaft – oder waren sie schon lange da, blieben aber unbeachtet? weiterlesen [ Rezension ] Miku Sophie Kühmel: Kintsugi

[ Deutscher Buchpreis 2018 Longlist ] Eckhart Nickel: Hysteria

Eckhart Nickel Hysteria

»Hysteria« ist eine quietschbunte und dabei doch dystopische Satire, eine Geschichte voller unerwarteter, oft absurder Wendungen. Was sich unter der ästhetischen Hochglanzverpackung versteckt ist abgründig: eine Verschwörung, bei der der falsche Bio-Wahn grauenhafte Formen annimmt. weiterlesen [ Deutscher Buchpreis 2018 Longlist ] Eckhart Nickel: Hysteria

[ Deutscher Buchpreis 2018 Shortlist ] María C. Barbetta: Nachtleuchten

María Cecilia Barbetta Nachtleuchten

1974, kurz vor vor Beginn der argentinischen Militärdiktatur: “Nachtleuchten” bietet einen Einblick in das Leben verschiedener Bürger eines kleinen Ortes in der Provinz Buenos Aires. weiterlesen [ Deutscher Buchpreis 2018 Shortlist ] María C. Barbetta: Nachtleuchten

[ Deutscher Buchpreis 2018 Shortlist ] Maxim Biller: Sechs Koffer

Maxim Biller Sechs Koffer

“Sechs Koffer” ist ein autobiographischer Roman, in dem es um das größte Geheimnis der russisch-jüdischen Familie des Autors geht: wer hat den Großvater verraten, der 1960 in der Sowjetunion hingerichtet wurde? Es kann nur ein Familienmitglied gewesen sein, und  so betrachtet man sich mit gegenseitigem Misstrauen. Viele Jahre später zieht der Enkel – der Autor! –, los um das Geheimnis zu lösen. weiterlesen [ Deutscher Buchpreis 2018 Shortlist ] Maxim Biller: Sechs Koffer