[ Rezension ] Christoph Hein: Verwirrnis

Christoph Hein: Verwirrnis
26. Mai 2019

DDR in den 50er Jahren: der Pfarrerssohn Friedewald Ringeling verliebt sich zum ersten Mal – in seinen Freund Wolfgang. Für diese Liebe ist kein Raum im katholischen Heiligenstadt, und noch weniger im Weltbild seines Vaters, der versucht, ihm die ‚Sodomie‘ aus dem Leib zu prügeln.