Neuzugänge

[ Neuzugänge ] Neue Bücher am Frühlingsanfang

Neue Bücher Buchneuzugänge

#anzeige: Ein Klick auf ein Cover bringt euch zum Buch auf geniallokal.de – dabei handelt es sich um einen Affiliate Link, was heißt, dass ich eine Provision bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen. Euch entstehen dadurch keine Kosten.

© der Cover liegt bei den jeweiligen Verlagen
© Fotos: A.M. Gottstein © Beitragsbild: Pixabay

Buchneuzugänge im März 2019

Maja Ilisch Das gefälschte Siegel

Maja Ilisch: Das gefälschte Siegel

Ich lese Majas Bücher schon seit vielen Jahren, deswegen muss ich natürlich auch ihr erstes im Genre High Fantasy veröffentlichtes Werk lesen. Wie passend, liebe Maja – das ist ein Genre, dass ich wirklich wieder öfter lesen möchte!

“Um Kevron, der einst ein begnadeter Fälscher war, steht es nicht zum Besten. Schulden, Alkohol und sein angeborener Hang zur Faulheit haben ihn fest im Griff. Da klopft es eines Tages an seine Tür. Vor der Kammer steht kein Geringerer als der geschwätzige Prinz Tymur und sein Anliegen duldet keinen Aufschub.

Es ist das größte und gefährlichste Geheimnis des Landes: Vor vielen Tausend Jahren brachten der sagenumwobene Held Damar und die Zauberin Illiane einen Erzdämon zur Strecke und bannten ihn in eine Schriftrolle. Unter den wenigen, die davon wissen, gibt es einen schrecklichen Verdacht: Wurde das Siegel der Rolle gebrochen? Ist der Dämon entwichen?

Ein verlotterter Fälscher Namens Kevron Kaltnadel erhält vom König den Auftrag der Sache nachzugehen. Es ist ungemütlich, es ist anstrengend und es ist gefährlich – aber Kevron bleibt keine Wahl. Die Spur führt ins ferne Nebelreich und wer hier verlorengeht, den wird man nicht vermissen”

(Klappentext)
Bela B Felsenheimer Scharnow

Bela B Felsenheimer: Scharnow

Als ich Teenager war, haben wir alle “Die Ärzte” gehört. Ein Klassiker war das Album “Ab 18”, das die meisten von uns lieber vor unseren Eltern versteckt hielten – bis auf die, die ihre Eltern provozieren wollten. Denn dabei handelte es sich um eine Sammlung mehrerer Songs der Band, die auf dem Index gelandet waren und daher nicht an Minderjährige verkauft werden durften. Natürlich führte gerade das dazu, dass wohl kein anderes Album so oft auf dem Schulhof weitergereicht wurde – natürlich noch als Musikkassette. (Nach heutigen Standards sind die Songs harmlos und stehen bis auf eine Ausnahme auch nicht mehr auf dem Index.)

Was das mit dem Buch zu tun hat? Bela B war ein Gründungsmitglied der Ärzte und ist immer noch Teil der Band! Ich bin gespannt, wie sich ein Roman von ihm liest, das ist ja doch was anderes als Songtexte.

“In Scharnow, einem Dorf nördlich von Berlin, ist der Hund begraben. Scheinbar. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten, mordlustige Bücher richten blutige Verheerung an, und mittendrin hat ein Pakt der Glücklichen plötzlich kein Bier mehr. Wenn sich dann ein syrischer Praktikant für ein Mangamädchen stark macht, ist auch die Liebe nicht weit.”

(Klappentext)
Josefine Klougart Einer von uns schläft

Josefine Klougart: Einer von uns schläft

Dieses Buch habe ich mir ausgesucht, weil ich weitere Bücher des Verlags lesen wollte. Denn die Bücher, die ich bisher von Matthes & Seitz gelesen habe, waren beide sehr ungewöhnlich und originell: “Dunkle Zahlen“, das 2018 für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde und wohl das experimentellste Buch ist, das ich je gelesen habe, und “Weihnachten“, das auf interessante Art und Weise die Genregrenzen ausreizt.

“Nach einer schwierigen Trennung kehrt eine junge Frau in ihr Elternhaus zurück aufs Land. Dort ist alles, wie es immer war: die Familie, die Apfelbäume, ein stabiler Rahmen für ihre ins Schwanken geratene Existenz. Doch das Gefühl der Vertrautheit scheint ihr plötzlich aufgesetzt, und sie fühlt sich als Fremdkörper im altvertrauten Mikrokosmos. Liegt der Fehler in der Gegenwart oder ihrer Erinnerung? Klougart erzählt die Geschichte einer Frau, die sich selbst in ihrem sich verändernden Leben neu verorten muss – und mit der poetischen Betrachtung der Welt ein Werkzeug entdeckt, das Leben in seiner Komplexität einzufangen, bevor es wie ein Schneekristall vergeht.”

(Klappentext)
Anke Stelling Schäfchen im Trockenen

Anke Stelling: Schäfchen im Trockenen

Die Autorin gewann mit diesem Buch geraden den Preis der Leipziger Buchmesse – und prompt ist das Buch überall ausverkauft. Daher zieht es erstmal nur als eBook hier ein. Je nachdem, wie es mir gefällt, werde ich mir das gebundene Buch irgendwann später noch gebraucht kaufen!

Ich muss allerdings zugeben: die Meinungen zu diesem Buch, die ich bisher mitbekommen habe, waren sehr durchwachsen! Ich bin gespannt.

“Resi hätte wissen können, dass ein Untermietverhältnis unter Freunden nicht die sicherste Wohnform darstellt, denn: Was ist Freundschaft? Die hört bekanntlich beim Geld auf. Die ist im Fall von Resis alter Clique mit den Jahren so brüchig geworden, dass Frank Lust bekommen hat, auszusortieren, alte Mietverträge inklusive.”

“Resi hätte wissen können, dass spätestens mit der Familiengründung der erbfähige Teil der Clique abbiegt Richtung Eigenheim und Abschottung und sie als Aufsteigerkind zusehen muss, wie sie da mithält. Aber Resi wusste’s nicht. Noch in den Achtzigern hieß es, alle Menschen wären gleich und würden durch Tüchtigkeit und Einsicht demnächst auch gerecht zusammenleben. Das Scheitern der Eltern in dieser Hinsicht musste verschleiert werden, also gab’s nur drei Geschichten aus dem Leben ihrer Mutter, steht nicht mehr als ein Satz in deren Tagebuch.”

“Darüber ist Resi reichlich wütend. Und entschlossen, ihre Kinder aufzuklären, ob sie’s wollen oder nicht. Sie erzählt von sich, von früher, von der Verheißung eines alternativen Lebens und der Ankunft im ehelichen und elterlichen Alltag. Und auch davon, wie es ist, Erzählerin zu sein, gegen innere Scham und äußere Anklage zur Protagonistin der eigenen Geschichte zu werden.”

(Klappentext)
Sabine Kornbichler Wie aus dem Nichts

Sabine Kornbichler: Wie aus dem Nichts

Von dieser Autorin will ich eigentlich schon ewig mal was lesen!

“Dana kann von ihrem Versteck aus hören, wie ihr Freund Alex erschossen wird. Starr vor Angst beobachtet die Inhaberin einer Alibi-Agentur, wie ein Mann mit Fuchsmaske kurz darauf die Wohnung verwüstet und dann einfach wieder verschwindet. Zunächst ist Dana überzeugt, dass Alex sterben musste, weil er als Enthüllungsjournalist zu viele Fragen stellte, doch die polizeilichen Ermittlungen ergeben schnell, dass er nicht der war, der er vorgab zu sein …”

(Klappentext)
Johanna Danninger: Hearts on Fire – Jonah

Johanna Danninger: Hearts on Fire – Jonah

Dieses Buch trudelte überraschend als unangefragtes Rezensionsexemplar herein. Wer mich kennt, weiß allerdings: ich kann mit Liebesromanen leider nur höchst selten etwas anfangen… Dennoch danke, lieber Verlag.

“Jonah Bergmann ist Feuerwehrmann aus Leidenschaft und neu auf der Münchner Wache 21. Er ist Profi, hart im Nehmen und gewohnt, dass man seinen Befehlen Folge leistet. Die neuen Kollegen verhalten sich … nun ja … abwartend. Bei seinen Einsätzen kann Jonah zeigen, dass er die Lage stets unter Kontrolle hat. Zuhause sieht das allerdings ganz anders aus. Dort liegt sein jüngerer Bruder Tim im Wachkoma, und die neue Krankenschwester Nina geht Jonah mit ihren Widerworten mächtig auf die Nerven. In ihm brodelt es schon bald vor Wut – oder ist es doch etwas anderes, das Nina da in ihm entzündet hat?”

(Klappentext)
Lisa Keil Bleib doch, wo ich bin

Lisa Keil: Bleib doch, wo ich bin

Auch dieser Liebesroman lag überraschend im Briefkasten! Dass die Protagonistin Buchhändlerin ist, macht mir das Buch ein wenig schmackhafter – aber ich bin mir dennoch sehr unsicher, ob ich es wirklich lesen möchte. Wahrscheinlich werde ich die beiden Liebesromane weiterreichen.

“Kaya hat alles, was sie zu ihrem Glück braucht: eine kleine Buchhandlung in ihrem Heimatort, beste Freunde und ihr heiß geliebtes Shetlandpony. Für einen Mann, der länger bleibt als eine Nacht, ist eigentlich kein Platz in ihrem Leben.
Lasse ist überzeugter Großstädter und nur aufs Land gezogen, weil er als Lehrer die erstbeste Vertretungsstelle annehmen musste. Als Kaya ihn auf einer Scheunenparty trifft, ahnt sie nicht, dass der gutaussehende Typ der Klassenlehrer ihrer Nichte ist. Eine Begegnung mit aufregenden Folgen …”

(Klappentext)
Seanan McGuire Every Heart a Doorway

Seanan McGuire: Every Heart a Doorway

Das deutsche Buch beinhaltet drei Novellen der Reihe “Wayward Childen”, und die erste davon ist “Every Heart a Doorway”. Ich habe das Buch schon gelesen und es ist sehr originell, hat mir gut gefallen! Ich möchte mir die anderen beiden Novellen, “Down Among the Sticks and Bones” und “Beneath the Sugar Sky”, auch noch als englische Hardcover holen.

“Children have always disappeared under the right conditions; slipping through the shadows under a bed or at the back of a wardrobe, tumbling down rabbit holes and into old wells, and emerging somewhere… else.

But magical lands have little need for used-up miracle children.

Nancy tumbled once, but now she’s back. The things she’s experienced… they change a person. The children under Miss West’s care understand all too well. And each of them is seeking a way back to their own fantasy world.

But Nancy’s arrival marks a change at the Home. There’s a darkness just around each corner, and when tragedy strikes, it’s up to Nancy and her new-found schoolmates to get to the heart of things. No matter the cost. “

(Klappentext)
Christoph Hein Verwirrnis

Christoph Hein: Verwirrnis

Von diesem Buch habe ich bisher nur Gutes gehört, deswegen möchte ich es auch möglichst bald lesen.

“Friedeward liebt Wolfgang. Und Wolfgang liebt Friedeward. Sie sind jung, genießen die Sommerferien, fahren mit dem Fahrrad die weite Strecke ans Meer, und reden stundenlang über Gott und die Welt. Sie sind glücklich, wenn sie zusammen sind, und das scheint ihnen alles zu sein, was sie brauchen. Doch keiner darf wissen, dass sie mehr sind als beste Freunde. Es sind die 1950er-Jahre, sie leben im katholischen Heiligenstadt, und für die Menschen um sie herum, besonders für Friedewards strenggläubigen Vater, ist ihre Liebe eine Sünde. Käme ihre Beziehung ans Licht, könnten sie alles verlieren. Als sie zum Studium nach Leipzig gehen – Friedeward studiert Germanistik, Wolfgang Musik -, finden sie dort eine Welt gefeierter Intellektueller, alles flirrt geradezu vor lebendigem Geist. Und sie lernen Jacqueline kennen, die ihnen gesteht, dass sie eine heimliche Beziehung zu einer Dozentin hat. Zu viert besuchen sie die legendären Vorlesungen im Hörsaal vierzig, gehen ins Theater, tauchen gemeinsam ein ins geistige Leben der Stadt.Und da reift in den drei Freunden der Plan: Wäre es nicht die perfekte >Tarnung<, wenn einer von ihnen Jacqueline zum Schein heiraten würde? “

(Klappentext)

Das war schon wieder mehr als erwartet…

Kennt ihr eines dieser Bücher?

Teile diesen Beitrag:
Liebe Grüße,
Loading Likes...