Leselaunen

[ Leselaunen ] Buchiger Wochenrückblick KW 39 2018

Leselaunen

#anzeige: Ein Klick auf ein Cover bringt euch zum Buch auf geniallokal.de – dabei handelt es sich um einen Affiliate Link, was heißt, dass ich eine Provision bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen. Euch entstehen dadurch keine Kosten.

© Beitragsbild: Tabea H.

Was sind die Leselaunen?

Da lasse ich Frau Trallafitti zu Wort kommen, die die Aktion auf ihrem Blog leitet:

“Bei den Leselaunen handelt es sich um einen wöchentlichen Bericht über aktuelle Bücher, die momentane Lesestimmung und sonstige Dingen, die einen in der Woche beschäftigt haben.”

Aktuelle Lektüre

Der Kormoran

Martin Österdahl: Der Kormoran

Klappentext:
“Sankt Petersburg: Eine junge Frau verschwindet spurlos. Stockholm: Ein Hackerangriff legt das Mobilfunknetz lahm. Russlandexperte Max Anger ermittelt! “

“Paschie, Mitarbeiterin einer schwedischen Denkfabrik, verschwindet in Sankt Petersburg spurlos. Zeitgleich legt ein Hackerangriff das schwedische Mobilfunknetz lahm. Max Anger, Paschies Freund und Kollege, unterbricht die Nachforschungen zu seiner Familiengeschichte, um sie zu suchen. Ihm bleibt nicht viel Zeit, will er die Frau, die er liebt, lebend wiedersehen. Denn Paschie ist einem gefährlichen Mann in die Quere gekommen. Als Max entdeckt, dass es eine Verbindung zwischen Paschies Verschwinden, dem Hackerangriff und seiner eigenen Vergangenheit gibt, ist es fast zu spät…”

Ich habe nur noch etwa 150 von 573 Seiten vor mir, bin mir aber immer noch nicht sicher, ob mich das Buch überzeugt oder nicht. Es gibt Passagen, in denen es sich in meinen Augen zieht, und gerade ist im Buch etwas passiert, das ich absolut nicht glaubwürdig finde, aber die Handlung ist an sich interessant und intelligent geschrieben.

Jane Harper: Ins Dunkel

Jane Harper: In Dunkel

Klappentext:
“Fünf Frauen unternehmen eine Wanderung durch den australischen Busch, organisiert von ihrer Firma, ausgerüstet nur mit Kompass und Landkarte. Tage später kommen nur vier von ihnen zurück.”“Aaron Falk, Ermittler der australischen Polizei, muss die vermisste Alice Russell unbedingt finden. Sie ist seine Informantin bei einem Unternehmen, das unter dem Verdacht der Geldwäsche steht. Alice kennt nicht nur die Machenschaften der Firma, sondern auch die dunklen Geheimnisse ihrer Kolleginnen, mit denen sie unterwegs war. Die Wildnis ist unerbittlich, lange wird Alice hier nicht überleben. Doch die wahre Gefahr droht von ganz anderer Seite …”

Das Buch gefällt mir bisher sehr gut! Ich habe vor kurzem den ersten Band der Krimi-Reihe gelesen und der hat mich auch überzeugt. (Meine Rezension zu “Hitze / The Dry”.) Die Autorin ist sehr gut darin, zwischenmenschliche Verwicklungen zu beschreiben, und auch die australische Natur schildert sie sehr anschaulich.

Momentane Lesestimmung

Eigentlich bin ich im Moment sehr motiviert, aber ich habe seit Tagen richtig üble Kopfschmerzen und kann deswegen nie so lange am Stück lesen. Ätzend!

“Der Kormoran” muss ich aber auf jeden Fall schnell fertiglesen, denn das lese ich für unseren Krimilesekreis, der sich nächsten Dienstag wieder trifft. Kommt übrigens einer von euch aus der Nähe von Georgsmarienhütte? Wir brauchen dringend mehr Teilnehmer!

Aber hier stapeln sich auch noch einige Rezensionsexemplare, die darauf warten, gelesen zu werden, und auf die ich richtig Lust habe, wie “Macbeth” von Jo Nesbø, “Die wundersame Mission des Harry Crane” von Jon Cohen oder “Der Blumensammler” von David Whitehouse. Wenn die Kopfschmerzen endlich mal wieder nachlassen, mache ich einen Lesemarathon, glaube ich!

Leseplanung

In nächster Zeit möchte ich lesen:

NachtleuchtenHysteriaEine dieser NächteDie wundersame Mission des Harry CraneJo Nesbø MacbethWolfsthronPaschen WeihnachtenDer BlumensammlerDas Rätsel von Ker IslandNnedi Okorafor: BintiBernhard Aichner BöslandTom Rachman Die GesichterLethal WhiteSüßwasser

Zitat der Woche

„Ich zweifle daran, dass die Sicherheit, in der ich lebe, der Realität entspricht. Ich sehne mich nach Unsicherheit, nach mehr Echtheit vielleicht, nach Wirklichkeit. Ich möchte unterscheiden können, was wichtig ist und was nicht. Ich möchte Teil einer Geschichte sein oder vieler Geschichten zugleich.“
Gianna Molinari: Hier ist noch alles möglich

Und sonst so?

Meine Blogbeiträge dieser Woche:

[ Montagsfrage ] Ordnung im Bücherregal
[ Rezension ] Pierre Martin: Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
[ Buchgetwitter ] J. M. Coetzee: Disgrace (dtsch.: Schande)
[ Lesegelaber ] Über das Lesezeichen
[ Quer durch den Genre-Garten ] Buchneuerscheinungen Oktober 2018

Und, wie war eure Lesewoche so?

Die Leselaunen bei anderen Bloggern:

Loading Likes...

10 thoughts on “[ Leselaunen ] Buchiger Wochenrückblick KW 39 2018

  1. Huhu,
    Ohje, gute Besserung mit dem Kopf!
    Jeder Schmerz am Kopf ist, finde ich, der nervigste. Egal ob es nun tatsächlich Kopf, oder Zähne oder was auch immer sind.

    Alles Liebe, Mika

    1. Hallo Mika,

      mein erster Gedanke ist immer, ob es an meiner MS liegt und ich eine frische Entzündung im Gehirn habe. Aber bevor ich zu meinem Neurologen dackele, checke ich immer erstmal, ob es an den Zähnen oder etwas anderem liegt, und in diesem Fall waren es meine steinhart verspannten Nackenmuskeln. Definitiv besser als eine Entzündung im Gehirn!

      Ich glaube, ich sitze einfach zu viel am Computer, deswegen habe ich mein Fitness-Armband so eingestellt, dass es mich alle halbe Stunde daran erinnert, mich zu bewegen.

      Oh, da summt es gerade und sagt “Move your body”! Na dann…

      LG,
      Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.