50 Shades of Maybe

[ Shades of Maybe ] Tag 10 – Steffen Mensching: Jacobs Leiter

Steffen Mensching: Jacobs Leiter
© Foto Rosen auf Buch: congerdesign (Pixabay)
© Cover ‘Steffen Mensching: Jacobs Leiter’: Aufbau-Verlag 
Was es mit “Shades of Maybe” auf sich hat? Dazu verweise ich auf meinen Hauptbeitrag, aber kurz und knapp: ich lese in 50 Tagen jeweils 50 Seiten in 50 ungelesenen Büchern und entscheide dann, ob ich das Buch noch lesen will.

Ungelesene Bücher im Test

Klappentext:
“Muss man 4 000 Bücher kaufen, um eines zu schreiben?“
“In Manhattan steht ein Mann aus Deutschland und sucht einen Buchhändler. Er trifft auf Jack, alias Jacob, seinen zukünftigen Geschäftspartner, Lehrer und väterlichen Freund. Jack bietet ihm 4 000 alte deutsche Bücher an, die aus Europa nach Amerika kamen. Der Mann fragt sich, was er mit dieser Emigrantenbibliothek soll, doch dann beginnen die Bücher zu erzählen. In Menschings erfolgreichem Buch mischen sich Geschichte und Augenblick, Orte und Zeiten, Leben und Tod, furios erzählt mit Tempo, intelligentem Witz und überraschender Komik in den Details.”

Mein Eindruck nach 50 Seiten:

Ich wollte dieses Buch unbedingt lieben. Das Thema ist an sich wie gemacht für Leseratten und Bücherwürmer. Der Erzähler liebt Bücher, braucht Bücher, kann nicht vorbeigehen an Büchern, und all diese Bücher haben ihre eigene Geschichte. Wie gut kann man das doch verstehen als Vielleser?

Es ist eine Mischung aus Wahrheit und Fiktion, denn der Autor kaufte tatsächlich als junger Stipendiat in New York 4.000 alte Bücher und stellte Recherchen zum Leben ihrer vorherigen Besitzer an. Das Ergebnis ist dieses Buch, wo sich die Bruchstücke verschiedener Leben vermischen mit Stadtimpressionen, Gedichten und der Familiengeschichte des Autors. Bis zu einem gewissen Punkt sind er und der Erzähler ein- und derselbe.  Im Grunde sehr spannend, und auf jeden Fall intelligent geschrieben und gut recherchiert. Auch der Verlag ist ein Pluspunkt, denn die Bücher von Aufbau gefallen mir meist sehr gut.

Aber Schreibstil und Geschichte können mich einfach nicht abholen. Das Problem ist nicht mal, dass der Stil mehr als einen Anflug von Bewusstseinsstrom hat und ein Satz gelegentlich in den anderen fließt (ich habe ja auch Virginia Woolf gerne gelesen) – es ist eher die Sprunghaftigkeit der Geschichte, sie springt von Thema zu Thema, Person zu Person, was mir vorkommt, als könne ich als Leser nie irgendwo ankommen.

Ich fühle mich, als würde ich den Heiligen Gral wegschmeißen, aber…

Leider, leider nein.

TitelJacobs Leiter
Originaltitel
Autor(in)Steffen Mensching
Übersetzer(in)
Verlag*Aufbau
ISBN*3746620732
978-3746620732
Seitenzahl*426
Erschienen am*1. Juli 2004
GenreGegenwartsliteratur
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.