Frisch am Freitag

[ Frisch am Freitag ] Neues Lesefutter KW 18 2018

Frisch am Freitag
#anzeige: : Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich eine Provision bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch keine Kosten. Das © der Titelbilder liegt bei den jeweiligen Verlagen.

Jaja, eigentlich habe ich ja schon genug Bücher…

Moment. Genug Bücher? Geht das überhaupt?! Niemals – und deswegen sind natürlich wieder neue Schätze eingezogen: Lesefutter KW 18 2018.


(Ein Klick auf das Bild bringt euch zum Buch auf Amazon.)

Lesefutter KW 18 2018: Das Geheimnis der Zuckerschwestern

Susanne Ferolla: Das Geheimnis der Zuckerschwester

Bisher hat das Buch je eher negative Rezensionen erhalten, aber da der Klappentext mich neugierig macht, habe ich trotzdem zugeschlagen, als es das E-Book kostenlos gab… Mal schauen!

“Niemand glaubt Beatrice. Weder, dass die Frau im Spiegel wahrhaftig sie selbst ist, noch, dass sie rein gar nichts mit der verschwundenen Tochter eines neapolitanischen Richters, Maria-Stella Mondadori, verbindet – selbst, wenn diese ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelt. Ausgerechnet ihr neuer Freund Tobias wirft Beatrice vor, ein Doppelleben zu führen. Er arbeitet für eine Organisation mit Sitz in London, die für zahlungskräftige Klienten weltweit nach Vermissten sucht. Und er hat Beweise, dass Maria-Stella Mondadori und Beatrice ein und dieselbe Person sind.Doch warum kann sich Beatrice nicht an ihre Vergangenheit erinnern? Fest entschlossen dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, begibt sie sich nach Italien – und die Ereignisse überschlagen sich …”
(Klappentext)

Lesefutter KW 18 2018 : Das Böse in deinen Augen

Jenny Blackhurst: Das Böse in deinen Augen

Von dieser Autorin will ich eigentlich schon länger mal was lesen! Allerdings hätte ich vielleicht erstmal “Die stille Kammer” lesen sollen, was hier eh schon länger rumliegt und auf seine Chance wartet….

“Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das seine Familie bei einem Brand verloren hat und ihre Hilfe benötigt. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann erleidet auch Imogen einen schrecklichen Verlust – und sie fürchtet, dass es ein Fehler war, Ellie zu vertrauen …”
(Klappentext)

Lesefutter KW 18 2018 : Die Stadt der tausend Treppen

Robert Jackson Bennett: Die Stadt der tausend Treppen

Fantasy war früher mal mein Lieblingsgenre, aber in den letzten Monaten ist es ziemlich zu kurz gekommen! Das sollte ich mal wieder ändern.

“Einst besaß die Stadt Bulikov die Gunst der Götter. Bis diese getötet wurden. Mit ihnen verschwanden ihre göttlichen Wunder und Schreine. Bulikov blieb als zerbrochene Stadt zurück. Tausende Treppen führen heute ins Nichts, ein quälendes Mahnmal vergangener Größe und Überlegenheit.

Als ihr einstiger Mentor ermordet wird, reist Shara Thivani nach Bulikov. Offiziell ist die junge Frau nur eine weitere Nachwuchsdiplomatin, doch hinter der Fassade verbirgt sich eine Meisterspionin. Sie will unbedingt den Mord an ihrem Mentor aufklären, der in Bulikov war, um über dessen göttliche Geschichte zu forschen – etwas, das den Einwohnern von Bulikov unter Todesstarfe verboten ist. Bald gerät Shara in ein Netz aus Intrigen und auf die Spur eines lange verschütteten Geheimnisses.”
(Klappentext)

Lesefutter KW 18 2018 : Die Formel

Dan Wells: Die Formel

Von diesem Autor habe ich bisher die ersten Bände der Serienkiller-Reihe gelesen, und die fand ich wahnsinnig originell und gut geschrieben. Und “Die Formel” klingt sehr vielversprechend!

“Als der Wissenschaftler Lyle Fontanelle im Auftrag der Kosmetikfirma NewYew die neue Hautcreme ReBirth entwickelt, ahnt er nicht, was für eine Katastrophe er damit auslöst. Erst als Testpersonen merkwürdige Symptome aufweisen, erkennt er, dass etwas gehörig schiefgelaufen ist: Denn statt Hautzellen nachhaltig zu regenerieren, überschreibt ReBirth die DNA der Nutzer – und macht sie zu Klonen anderer Personen. Geblendet von Gier, bringt NewYew das Produkt dennoch auf den Markt und kann die verheerenden weltweiten Konsequenzen nicht mehr aufhalten. Denn jeder will ReBirth für seine Zwecke nutzen. Nicht zuletzt könnte die Creme als gefährliche Waffe missbraucht werden …”
(Klappentext)

Lesefutter KW 18 2018 : Die Frauen von Ballycastle

Sandra Binder: Die Frauen von Ballycastle

Es geht um eine Buchhandlung. Mehr brauche ich nicht zu wissen, um das Buch lesen zu wollen!

“Fina Ramsay’s Geschäft läuft dürftig. Ihre kleine, gemütliche Buchhandlung The Reading Corner leidet unter der neu eröffneten Filiale der McClary’s-Books-Kette, mit dessen Besitzer Liam McClary sie einen regelrechten E-Mail-Krieg führt. Und dann entert der Snob auch noch ihr Privatleben: Als ihre an Alzheimer erkrankte Großmutter ins Pflegeheim zieht, findet Fina beim Entrümpeln der Wohnung einen Brief. In dem wirren Schriftstück deutet ihre Großmutter an, dass die Ramsays und die McClarys mehr als nur die Liebe zu Büchern teilen. Doch was hat sich 1970 wirklich im unruhigen Nordirland zwischen den beiden Familien abgespielt? Um dieses Geheimnis zu lüften, muss Fina sich zwangsläufig ihrem “Feind” nähern”
(Klappentext)

Lesefutter KW 18 2018 : Die Totenflüsterin

Emily Littlejohn: Die Totenflüsterin

Krimis und Thriller sind im Moment mein Lieblingsgenre! Und dieser Krimi hier klingt doch mal originell…

“Cedar Valley, Colorado, ist ein kleiner idyllischer Skiort. Ausgerechnet hier wird in einem Wanderzirkus ein Clown ermordet. Die schwangere Polizistin Gemma Monroe nimmt sich der Sache an, die gleich eine unerhörte Wendung erfährt: Der Tote ist der Sohn des Bürgermeisters, der vor drei Jahren in einen reißenden Fluss stürzte und für tot erklärt worden war. Je intensiver Gemma ermittelt, desto rätselhafter wird die Angelegenheit. Bis sie erfährt, dass der Tote sich vor seinem Verschwinden mit einem dreißig Jahre alten Mordfall beschäftigt hat.”
(Klappentext)


Frühere Neuzugänge findest du in der Rubrik [ Frisch am Freitag ]

Loading Likes...

4 thoughts on “[ Frisch am Freitag ] Neues Lesefutter KW 18 2018

  1. “Die Stadt der tausend Treppen” hatte ich damals bei VÖ auf der Wuli, aber irgendeinen Punkt gab es, der das Buch wieder runtergeschupst hat – weiß es aber nicht mehr. War irgendwas inhaltliches. Daher wär ich auf deine Meinung gespannt 😀

  2. Hallo Mikka!

    Ich finde, da hast du ein paar interessante Bücher dabei! Mir gefällt Die Formel vom Klappentext her besonders gut. Wäre mir wahrscheinlich schon zu gruselig, aber die Idee klingt spannend.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Rubine

    1. Huhu Rubine,

      wenn ich mein aktuelles Buch beendet habe, ist “Die Formel” mein nächstes! Ich bin schon sehr gespannt darauf. 🙂

      Ich wünsche dir schon mal eine schöne nächste Woche,
      LG,
      Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.