Gemeinsam Lesen

[ Gemeinsam Lesen ] Erster Mai – Tanzen oder Lesen?

Erster Mai – Tanzen oder Lesen
#anzeige: : Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich eine Provision bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch keine Kosten. Das © der Titelbilder liegt bei den jeweiligen Verlagen.

Tanzen oder Lesen – für einen Bücherwurm ist die Antwort vielleicht offensichtlich

Aber erstmal ein paar Worte zur Aktion: Sie findet jeden Dienstag statt und wird von den Schlunzen-Büchern geleitet. Von den vier Fragen, die es jede Woche zu beantworten gilt, sind die ersten drei immer gleich und die vierte ist eine neue, wobei Vorschläge erwünscht sind.

Hier findet ihr meine Beiträge zu vergangenen Dienstagen.

Die Fragen dieser Woche:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Hannah Kent The Good PeopleDas dtsch. Buch bei Amazon
Das engl. Buch bei Amazon

“Irland 1825: Die 14-jährige Mary soll der verwitweten Bäuerin Nora mit deren krankem Enkel Michael zur Hand gehen. Der kleine Junge, so munkelt man im Dorf, sei ein Wechselbalg, ein Feenkind, und mache die Kühe krank. Mary gibt nichts auf das Gerede, doch als Nora davon hört, reift in der einsamen, verzweifelten Frau eine ungeheuerliche Idee: Wenn es ihr gelingt, den Wechselbalg zu vertreiben, würde sie den gesunden Michael wiederbekommen und endlich wieder eine echte Familie haben. Fast verrückt vor Angst und Aberglauben und unterstützt durch die geheimnisvolle Kräuterfrau Nance ist sie bald bereit, alles zu versuchen – und Mary fällt es immer schwerer, sich gegen die beiden Frauen durchzusetzen. ”
(Klappentext)

Ich lese “The Good People” (dtsch. Titel “Wo drei Flüsse sich kreuzen” von Hannah Kent und bin auf Seite159.

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

December moved slowly.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bisher finde ich das Buch großartig geschrieben und auch sehr interessant! Es spielt 1825 in einem kleinen Dorf in Irland, wo die Menschen zwar in die Kirche gehen, aber gleichzeitig die alten Traditionen pflegen und an das Gute Volk glauben – Feen, die den Menschen nicht unbedingt immer wohl gesonnen sind.

Es spielt zwar vor der großen Hungersnot in Irland (ausgelöst durch Missernten aufgrund der Kartoffelfäule), bei der etwa eine Million Iren starben, aber die Entwicklung ist schon im Gange: die Kartoffeln wachsen nicht mehr so, wie sie sollten. Dazu kommt in dem kleinen Ort, wo die Handlung angesiedelt ist, dass die Kühe nur noch schlecht Milch geben und die Hennen nicht mehr so viele Eier legen.

Und wie das eben so ist, suchen die Menschen einen Schuldigen. Noras Enkelkind ist das offensichtliche Ziel: der Junge kann weder sprechen noch laufen, obwohl er schon vier Jahre alt ist, seine Arme und Beine sind dürr und verdreht, er hat Zuckungen und schreit mit einer fast unmenschlichen Stimme. Das wird nicht als Behinderung gesehen, sondern als Zeichen, dass er ein Wechselbalg ist.

Habt ihr in den Mai getanzt oder nutzt ihr den Tag um zu lesen?

Selbst wenn ich in den Mai tanzen wollte – es regnet seit gestern ständig wie in Strömen! Dazu kommt, dass mein Mann den ganzen Tag auf einem Schachturnier ist, da bietet sich ein Lesetag doch an. 🙂


Alles Liebe,

Folge mir auf WordPress
Loading Likes...

14 thoughts on “[ Gemeinsam Lesen ] Erster Mai – Tanzen oder Lesen?

  1. Hey Mikka 🙂

    Das Buch kenne ich noch nicht, ist aber auch nicht so das, was ich lese.
    Ich wünsche dir aber noch viel Freude damit 🙂

    Bei mir hat sich das Wetter eig ganz gut gehalten, aber ich war nie so der Typ, der in den Mai tanzt. Ich nutze die Zeit lieber anderweitig 😉

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Tag 😀
    Andrea

  2. Hallo Mikka,

    wow, dein Buch klingt spannend. Ich hoffe mal, es geht für den Jungen gut aus … Wir haben hier zum Glück Sonnenschein, aber Tee, Kekse und ein Buch klingt auch nach einer verführerischen Kombi. Lass es dir gut gehen 🙂

    Lg von Naemi
    von unzensiert ♡

  3. Hallo Mikka,
    dein Buch klingt interessant, ich glaube das werde ich mir mal auf die Wunschliste setzen.
    Dann aber eher auf Deutsch, ich bin immer zu faul, auf Englisch zu lesen. *lach*

    Wünsch dir einen tollen Lesetag,
    Melanie

    1. Huhu Melanie,

      ich muss sagen, das Englisch war auch echt schwierig! Ich lese Englisch normalerweise so flüssig wie deutsch, aber da es 1825 in Irland spielt, ist das Englisch voller Wörter, die man normal nicht so oft braucht… 🙂

      Dir noch einen schönen Abend!

      LG,
      Mikka

  4. Hallo Mikka,

    da sind wir ja heute sogar im selben Jahrhundert gelandet! 🙂
    Aber das hört sich total furchtbar an mit dem kleinen Jungen. Die Zeiten damals waren wirklich grausam. Bin gespannt, wie es bei dir weitergeht und ob der kleine Junge vielleicht doch noch gerettet werden kann.

    Hab einen schönen Maifeiertag und liebe Grüße,
    Rubine

    1. Huhu Rubine,

      ich finde sehr interessant, wie tief verwurzelt die Menschen einerseits noch im Glauben an das Gute Volks sind, obwohl es sich eigentlich nicht mit ihrem christlichen Glauben verträgt. (Der Pfarrer zumindest wettert von der Kanzel, dass das alles gottloser Aberglaube ist.) Intessanterweise beruht die Geschichte auf einer wahren Begebenheit, aber dazu sage ich besser erstmal nichts, um das Buch nicht zu spoilern.

      Ich wünsche dir eine schöne Woche!

      LG,
      Mikka

  5. Hey Mikka,

    Viel Spaß mit deinem Lesetag. Da kannst du dann ja ordentlich in deinem tollen Buch vorankommen.
    Ich selber kenne das Buch nicht, aber ich befinde mich derzeit auch in Irland, allerdings ein paar Jahrhunderte früher. Von Wechselbälgern habe ich daher schon mal gehört. Wahnsinn, dass die Iren auch im 19. Jahrhundert da teilweise noch dran geglaubt haben.

    LG und ein schöne 1. Mai.
    Moni

    1. Huhu Moni,

      ich bin inzwischen durch mit dem Buch und habe gelernt, dass daran zu der Zeit wohl hauptsächlich nur noch die Iren in ländlichen Gebieten glaubten – jedenfalls begegnen die Protagonistinnen noch Menschen, die sie wegen dieses “Aberglaubens” für ungebildet und unaufgeklärt halten.

      Ich wünsche dir eine schöne Woche!

      LG,
      Mikka

  6. Hallöchen Mikka 🙂
    Danke für deinen Besuch bei mir und deinen lieben Kommentar ♥
    Oh, das Buch habe ich von meiner Tante geschenkt bekommen und bisher unbeachtet auf dem SuB schmoren lassen. Aber bei dir hört es sich ja verdammt interessant an – ich sollte es mir wohl doch mal zu Gemüte führen. Danke dafür!
    Wünsche dir noch einen tollen Lesetag und viel Spaß dabei ♥
    Liebste Grüße
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

    1. Huhu Jessi,

      ich bin fertig mit dem Buch und fand es sehr gut, wenn auch nicht unbedingt leicht zu lesen. Wobei das allerdings auch daran liegt, dass ich das Buch auf Englisch gelesen habe – da habe ich normalerweise kein Problem mit, aber da es 1825 in Irland spielt, enthält es ziemlich viele Begriffe, die man normalerweise selten oder nie braucht…

      LG,
      Mikka

  7. Hallo Mikka,
    bei uns war es gestern draußen auch nicht gemütlich. Der Regen hat aber netterweise gewartet, bis wir mit dem Grillen fertig waren. Keine drei Minuten später hat es angefangen zu schütten. 🙂
    Dein Buch kenne ich nicht. Es klingt aber nach einer interessanten Geschichte. Über die große Hungersnot in Irland habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Historische Fakten interessieren mich aber sehr. (Daran ist mein Freund schuld. Er hat mich damit angesteckt. ;-))
    Ich habe mir ja vorgenommen, mehr Bücher auf Englisch zu lesen. Ich weiß aber nicht, ob ich mir einen historischen Roman auf Englisch zutraue. Ich glaube, ich würde es eher auf Deutsch lesen. 🙂
    Viel Spaß noch beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    1. Huhu Tinette,

      das Englisch des Buches hat es in sich, ich habe viel langsamer gelesen als sonst! Ich muss mal die deutsche Leseprobe lese, ich bin nicht sicher, wie man die Sprache so übersetzen kann, dass das gleiche Sprachgefühl rüberkommt. 🙂

      LG,
      Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.