Montagsfrage

[ Montagsfrage ] Buchblogger-Probleme: Ideenlosigkeit oder Leseflaute

Montagsfrage alt
Stichwort >> Montagsfrage Ideenlosigkei Buchflaute

Die Montagsfrage war ursprünglich eine Aktion von paperthin, wurde dann Anfang 2014 von libromanie übernommen (beide Blogs gibt es anscheinend nicht mehr), und Ende 2014 fand sie dann ein neues Zuhause bei Buchfresserchen, wo sie auch heute noch veranstaltet wird.

Jeden Montag gibt es eine ‘buchige’ Frage, und wer teilnehmen möchte, hat dann bis zum nächsten Montag Zeit, die Frage zu beantworten.

Die Antwort heute ist im Grunde sehr kurz: Hab ich eigentlich nie.

Die lange Antwort: Ich habe ja ein Lesetagebuch und einen Planer für meinen Blog, und da notiere ich mir Themen, über die ich Beiträge schreiben könnte, TAGs, bei denen ich mitmachen möchte, und so weiter. Wenn mir nichts einfällt, kann ich mir einfach was von diesen Listen aussuchen.

Phasen, in denen ich nicht lese, hatte ich schon seit einigen Jahren nicht mehr.

Ich kann mich erinnern, dass ich vor vielen, vielen Jahren mal eine Phase hatte, wo ich etwa ein Jahr lang sehr  wenige Bücher gelesen habe – aber das war weit vor meiner Bloggerzeit.

Loading Likes...

9 thoughts on “[ Montagsfrage ] Buchblogger-Probleme: Ideenlosigkeit oder Leseflaute

  1. Hallo Mikka,

    ;-), Du bist ja bestens organisiert…Wie viele Bücher tummeln sich denn so im Schnitt in der Warteschleife? Ob ich da mal hinkomme, dass bei mir ein Plan funktionier? Pläne machen und umsetzen darf ich genauso üben wie Buchrezensionen… 😉

    Liebe Grüsse
    illy

    1. Meistens so fünf oder sechs, würde ich sagen. Und im im Moment stehen sieben Themen für “Lesegelaber” für später auf der Liste, und bestimmt 20 TAGs.

  2. Ich kann mir auch gerade so überhaupt nicht vorstellen, dass ich mal die Lust am Lesen und Bloggen verlieren könnte. Vielleicht wird es etwas weniger, aber selbst wenn man nur eine oder zwei Buchrezensionen im Monat schreibt, ist das doch immer noch genug. So lange es Spaß macht! Und ich finde, sich bei anderen Bloggern Buchtipps und Anregungen zu holen und dort mitzudiskutieren, ist ja auch schon in vielen Fällen Motivation genug, um selbst wieder weiterzumachen.
    LG Gabi

    1. Huhu Gabi,

      das kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen! 🙂 Da müsste sich schon einiges ändern, dass ich den Spaß am Bloggen verliere.

      LG,
      Mikka

  3. Hallo Mikka,

    erstmal vielen lieben Dank für deinen Besuch und Kommentar bei mir. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

    So eine kleine Liste mit Blogideen habe ich auch. Wirkliche Ideenflauten kommen aber selten vor. Trotzdem lege ich auf meinem Blog ab und zu eine Pause ein. Sei es, weil ich gerade in einem Motivationsloch bin oder viel in meinem “Real Life” ansteht.

    Außerdem habe ich einen Blogplan, in dem ich möglichst schon einen Monat vorausplane, wann ich was veröffentlichen will. Das ist auch sehr hilfreich. So habe ich genügend Zeit um meine Blogartikel vorzubereiten.

    Liebste Grüße
    Myna

    1. Huhu!

      Ja, so grob plane ich meinen Blogmonat in meinem Planer auch vor! Normalerweise, im Moment geht das wegen dem Gips nicht. Ich kann es kaum abwarten, bis das Ding endlich ab ist und ich meinen Planer weiterführen kann und alles in meinem Lesetagebuch nachtragen…

      LG,
      Mikka

Comments are closed.