Montagsfrage

[ Montagsfrage ] Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?

Montagsfrage
#anzeige: : Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich eine Provision bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch keine Kosten. Das © der Titelbilder liegt bei den jeweiligen Verlagen.

Die Montagsfrage war ursprünglich eine Aktion von paperthin, wurde dann Anfang 2014 von libromanie übernommen (beide Blogs gibt es anscheinend nicht mehr), und Ende 2014 fand sie dann ein neues Zuhause bei Buchfresserchen, wo sie auch heute noch veranstaltet wird.

Jeden Montag gibt es eine ‘buchige’ Frage, und wer teilnehmen möchte, hat dann bis zum nächsten Montag Zeit, die Frage zu beantworten.

Das Buch auf Amazon

Zuletzt gelesen habe ich “Das Glück wohnt überall: Eine inspirierende Reise um die Welt” von Katharina Teimer & Inka Vigh.

“Das perfekte Geschenk für Glücksuchende in allen Lebenslagen! Mit diesem liebevoll gestalteten Buch begibt sich der Leser auf die Spuren eines Gefühls, das von allen Menschen angestrebt wird: Glück. Seite für Seite taucht er in andere Kulturen ein und entdeckt dadurch die unterschiedlichsten Gesichter des Glücks. Mit wunderschön illustrierten Texten, Anekdoten und Zitaten zum Thema.”
(Klappentext)

Aus meiner Rezension:

Manches wird man als Leser vielleicht schon wissen, von anderem hat man zumindest schon mal gehört, aber dennoch enthält das Buch meines Erachtens zahlreiche Informationen und Geschichten, die überraschen und verzaubern können. So lernt man im Kapitel über Russland zum Beispiel, warum Studenten in einem Flur der Moskauer Metra Schlange stehen, um die Nase eines Bronzehundes zu streicheln, in dem über China erfährt man, warum ein Haus mit ausgewiesenen 70 Stockwerken in Wirklichkeit oft nur 53 Stockwerke hat… Dänemark ist selbstverständlich vertreten mit dem dänischen Lebensgefühl Hygge (und einem Glühwein-Rezept für gløgg).

Als nächstes lesen möchte ich “Farbenblind” von Trevor Noah.

“Trevor Noah kam 1984 im Township Soweto als Sohn einer Xhosa und eines Schweizers zur Welt. Zu einer Zeit, da das südafrikanische Apartheidsregime „gemischtrassige“ Beziehungen weiterhin unter Strafe stellte. Als Kind, das es nicht geben durfte, erlebte er Armut und systematischen Rassismus, aber auch die mutige Auflehnung seiner “farbenblinden” Eltern, die einfallsreich versuchten, Trennungen zwischen Ethnien und Geschlechtern zu überwinden. Heute ist er ein international gefeierter Comedian, der die legendäre “The Daily Show” in den USA leitet und weltweit – ob Sydney, Dubai, Toronto, San Francisco oder Berlin – in ausverkauften Sälen auftritt.”
(Klappentext)

Auf das Buch bin ich schon sehr gespannt! Ich liebe die “Daily Show” mit Trevor Noah, auch wenn ich immer nur die Ausschnitte auf Youtube sehen kann.


Alles Liebe,

Folge mir auf WordPress
Loading Likes...

5 thoughts on “[ Montagsfrage ] Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?

  1. Ich habe hier ein ähnliches Buch zum Thema Glück auf dem SUB liegen. “Wo geht’s denn hier zum Glück” von Maike van den Boom. Sie hat die 13 “glücklichsten Länder der Welt” bereist und wollte herausfinden, wieso die Menschen dort so glücklich sind. Gelesen habe ich es noch nicht, aber aus der Inhaltangabe kann man sehen, dass Dänemark dort auch mit dabei ist. Scheint ein wirklich glückliches – oder angeheitertes? 😉 Land zu sein.

    LG Gabi

  2. Hey Mikka,

    ich habe oft das Gefühl, dass anscheinend jeder Bücherwurm ein Buch über Glück auf dem SuB oder im Regal hat. Ich scheine da die Ausnahme zu sein, weil ich noch nie das Bedürfnis hatte, über Glück zu lesen. Mich würde aber die Motivation dahinter interessieren. Warum hast du “Das Glück wohnt überall” gelesen?

    Ich kenne Trevor Noah nicht, aber seine Geschichte klingt spannend. Vielleicht muss ich mir auch mal ein paar YouTube-Videos reinziehen. 🙂

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    1. Huhu Elli,

      ehrlich gesagt habe ich das Buch weder selbst gekauft noch gezielt angefragt, Ars Edition schickt mir ab und an Leseexemplare seiner aktuellen Toptitel. Aber es hat mir dann sehr gut gefallen! Ich fand es spannend, wie unterschiedlich die Auffassung von Glück in verschiedenen Ländern ist, bzw wie unterschiedlich die Bräuche und auch der Aberglauben sind.

      LG,
      Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.