Mein SUB kommt zu Wort

[ Mein SUB kommt zu Wort ] Ungelesene Bücher im Februar 2018

Mein SUB kommt zu Wort

© Beitragsbild ‘Ungelesene Bücher im Februar 2018’: AnnasBuecherStapel
© Fotos: A.M. Gottstein


#anzeige: : Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich eine Provision bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch keine Kosten. Das © der Titelbilder liegt bei den jeweiligen Verlagen.
Was ist “Mein SUB kommt zu Wort”:

Diese Gemeinschaftsaktion wurde von der lieben Anna von AnnasBuecherStapel ins Leben gerufen und fand zum ersten Mal im April 2016 statt. Es ist eine monatliche Aktion, die immer jeweils am 20. stattfindet – dabei gilt es, vier Fragen zu beantworten, von denen die ersten drei jeden Monat dieselben sind und die vierte jeden Monat neu gestellt wird.

Und damit kommen wir schon zu den Fragen diesen Monats:

Wie groß/dick bist du aktuell?

Hach, ist denn schon wieder ein Monat um? Wie die Zeit vergeht… Aber jetzt haltet euch fest! Letztes Mal, als ich mit euch gesprochen habe, warteten noch 579 Bücher und eBooks darauf, gelesen zu werden – und dann hat Mikka angefangen, auszusortieren. Rigoros. Man sollte ja meinen, ihr gebrochenes Handgelenk würde sie bremsen, aber anscheinend kann man auch einhändig Bücher aus den Regalen zerren! Jedenfalls waren wir danach über 100 Bücher weniger.

Mir gegenüber hat sie das so begründet, dass sich ihr Lesegeschmack in den letzten Jahren so stark verändert hat, dass sie an vielen der Bücher und auch an einigen Reihen einfach gar kein Interesse mehr hat.

Sie meinte: “Sollen diese armen Bücher hier wirklich noch Jahre herumstehen und zusehen, wie andere Bücher gelesen und geliebt werden? Lass sie uns doch lieber wieder in die Welt schicken und neue Leser finden.”

Auch wieder wahr.

Aber Moment!

Mikka schaute sich den neugewonnenen Platz in den Regalen an und murmelte was davon, dass diese immer noch nicht vollständig ihren momentanen Lesegeschmack widerspiegelten. Zu wenig Gegenwartsliteratur, zum Beispiel. Und natürlich war inzwischen der Gutschein für den letzten Verkauf an Momox per Email eingetrudelt, außerdem hatte sie vor kurzem einen Gutschein von Arvelle bekommen.

Lange Rede, kurzer Sinn: jedenfalls sind wir jetzt 485,  was immer noch 94 Bücher weniger sind.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Ach, das ist immer so schwierig, weil meist mehr als drei Bücher am selben Tag einziehen… Aber ich habe mich jetzt mal für diese entschieden:

Ein Klick auf das Cover bringt euch zum Buch auf Amazon

M. L. Stedman: Das Licht zwischen den Meeren / The Light Between Oceans

“1926, Janus Rock. Auf einer abgelegenen Insel im Westen Australiens arbeitet Tom Sherbourne als Leuchtturmwärter. Mit seiner Frau Isabel führt er ein erfülltes Leben fern einer Welt im Umbruch. Nur eines trübt ihr Glück: Ein Kind bleibt ihnen verwehrt. Bis sie eines Morgens am Strand ein Ruderboot entdecken, in dem die Leiche eines Mannes liegt – und ein neugeborenes Baby. Während Tom die Küstenwache alarmieren will, schließt Isabel das kleine Mädchen in die Arme – und für immer in ihr Herz. Gegen Toms Willen nehmen sie das Kind als ihr eigenes an und nennen es Lucy. Zwei Jahre später kehren sie aufs Festland zurück – und müssen erkennen, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat …”
(Klappentext)

Ein Klick auf das Cover bringt euch zum Buch auf Amazon

Madeline Ashby: Company Town

“Sie nennt sich New Arcadia – eine Stadt auf einer Ölplattform, die sich im Besitz der wohlhabenden Familie Lynch befindet. Die Leibwächterin Hwa ist eine der letzten rein organischen Menschen, aber nicht nur in dieser Hinsicht eine Außenseiterin. Als der jüngste Lynch-Sprössling Joel bedroht wird, und persönlichen Schutz benötigt, wendet sich die Familie an sie. Dann versetzt eine Mordserie die Bewohner der Insel in Angst und Spuren führen auch zu Hwa; nicht nur ihre Zukunft steht auf dem Spiel, sondern die der gesamten »Company Town«.”
(Klappentext)

Ein Klick auf das Cover bringt euch zum Buch auf Amazon

Margaret Atwood: Das Herz kommt zuletzt

“Wer wohnt schon gern in seinem Auto? Zumal, wenn marodierende Banden die Stadt beherrschen? Stan und Charmaine, ein nettes, normales Paar, durch die Wirtschaftskrise in Not geraten, werden immer verzweifelter. Eine Anzeige verspricht Rettung: das Positron Project, ein »soziales Experiment«, verspricht ein Leben in Sicherheit und geregelten Verhältnissen. Hastig unterschreiben sie, obwohl die Bedingungen eigenwillig sind – alle Bewohner der streng abgeschiedenen Stadt Consilience wechseln im Monatsturnus zwischen dem Status eines Gefangenen und dem eines Freien. Zunächst läuft alles bestens – auch wenn Charmaine und Stan, ohne dass der jeweils andere davon weiß, eine sexuelle Obsession für ihre Hauspartner entwickeln – also jene Leute, die ihr schmuckes Heim bewohnen, wenn sie selbst ihren Gefängnismonat absolvieren. Doch dann finden sich Charmaine und Stan durch einen »Buchungsfehler« in verschiedenen Zyklen wieder, und bald ist viel mehr gefährdet als nur ihre Ehe…”
(Klappentext)

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Das letzte Buch hat Mikka geliehen bekommen, aber weil sie gerade den rechten Arm in Gips hat und Bücher deswegen nicht vernünftig halten kann, ohne das Buch richtig aufzubiegen, hat sie sich noch das eBook ausgeliehen – sie wollte das Buch ja nicht zerfleddert zurückgeben.

Das Buch hat ihr gut gefallen, aber die Rezension dauert wohl noch ein bisschen. weil hier noch vier gelesene Bücher auf Rezension warten! Sie fand die Auflösung des Falls gut und die Charaktere interessant, obwohl der Hauptcharakter mal wieder der Typ “traumatisierter Ermittler mit Alkoholproblemen” ist.

Ein Klick auf das Cover bringt euch zum Buch auf Amazon

Øistein Borge: Kreuzschnitt

“Bogart Bull, Kommissar bei der Osloer Kriminalpolizei, durchlebt eine schwere Zeit, nachdem seine Frau und sein Kind bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Seine Chefin versetzt ihn zu Europol, wo ein mysteriöser Fall auf ihn wartet: Der schwerreiche norwegische Unternehmer und Kunstsammler Axel Krogh ist in seiner Villa in Südfrankreich ermordet aufgefunden worden – doch alle Verdächtigen haben ein wasserdichtes Alibi. Bulls einziger Anhaltspunkt ist ein Gemälde von Edvard Munch, das einen Dämon zeigt. Nichts anderes hat der Mörder aus der Villa entwendet. Bulls Ermittlungen führen ihn schnell in die Vergangenheit: zu einem grausamen, ungesühnten Verbrechen in den vierziger Jahren …”
(Klappentext)

Lieber SuB, welche 3 Bücher sollte dein Besitzer dieses Jahr unbedingt lesen und wieso?

Ein Klick auf das Cover bringt euch zum Buch auf Amazon

Val Emmerich: Die Unvergesslichen

“Die 10-jährige Joan fürchtet nichts so sehr, wie eines Tages in Vergessenheit zu geraten. Denn anders als sie selbst scheinen die Leute um sie herum ständig alles Mögliche zu vergessen: Joan ist einer von nur 30 Menschen auf der Welt mit einem fast perfekten Gedächtnis, die ihr gesamtes bisheriges Leben, wie ein Videoband im Kopf hat und jeden Moment und jedes Gespräch erinnern kann.

Als der Songwriter Gavin, ein Freund ihrer Eltern, Joan darum bittet, ihre Erinnerungen an seinen plötzlich verstorbenen Partner Sydney mit ihm zu teilen, wittert Joan ihre große Chance: Sie wird für Gavin das Videoband in ihrem Kopf zu jedem einzelnen Moment mit Sydney zurückspulen. Dafür wird er ihr helfen, einen unvergesslichen Song zu schreiben.”
(Klappentext)

Also, erstens liegt dieses Buch jetzt auch schon ein Weilchen auf dem SUB, und zweitens findet Mikka das Thema sehr interessant. Sie hat vor kurzem sogar eine Dokumentation gesehen, in der es um Menschen ging, die diese Art von Gedächtnis wirklich haben. Die konnte man fragen: “Was ist am 4. Juni  1994 passiert?”, und nach ein paar Sekunden Nachdenken konnten sie es ganz genau sagen. Natürlich wurden nur Fragen gestellt, bei denen die Macher der Doku die Antwort schon kannten, sonst hätten sie ja nicht sagen können, ob es stimmt.

Ein Klick auf das Cover bringt euch zum Buch auf Amazon

Daniel José Older: Stadt der tanzenden Schatten

“Endlich Sommer. Sierra freut sich auf entspannte Tage mit ihren Freunden und auf ihr erstes großes Kunstprojekt: ein Drachen-Wandbild. Doch als bei einer Party ein Toter auf sie zustolpert, ihr Großvater plötzlich wirres Zeug redet und eins der Porträts an Brooklyns Häuserwänden Tränen weint, ist klar, dass diese Ferien alles andere als entspannt werden. Durch den Sprayer Robbie erfährt Sierra auch warum: Sie gehört zur geheimen Zunft der »Shadowshaper«, d.h. sie kann mit den Geistern ihrer Ahnen Bilder zum Leben erwecken. Aber jemand hat es auf Leute wie sie abgesehen!”
(Klappentext)

Die Idee mit den Bildern, die zum Leben erweckt werden, klingt einfach sehr originell, findet ihr nicht?

Ein Klick auf das Cover bringt euch zum Buch auf Amazon

Henrik Siebold: Inspektor Takeda und die Toten von Altona”

“Als die Eheleute Haubach tot in ihrer Wohnung in Hamburg-Altona gefunden werden, scheint der Fall auf den ersten Blick klar: Selbstmord. Deshalb hat man auch Inspektor Kenjiro Takeda, Mitarbeiter der Mordkommission Tokio und zurzeit als Hospitant in Deutschland tätig, zum Tatort geschickt. Doch Takeda ist skeptisch. Zu recht, wie sich bald herausstellt, denn es finden sich Spuren, die auf Mord hindeuten, und Verdächtige gibt es auch genug. Gemeinsam mit seiner deutschen Partnerin, Hauptkommissarin Claudia Harms, nimmt Takeda – auf seine Weise – die Ermittlungen auf.”
(Klappentext)

Das Buch liegt hier schon seit fast zwei Jahren, dabei soll es wirklich sehr gut sein!

Loading Likes...

5 thoughts on “[ Mein SUB kommt zu Wort ] Ungelesene Bücher im Februar 2018

  1. Huhu Ihr Beiden,

    erstmal ganz gute Besserung für Mikkas Handgelenk, das hört sich ja gar nicht gut an! Zum Glück gibt es eReader 🙂

    Weder die drei letzten Neuzugänge noch die drei Bücher, die Mikka dieses Jahr unbedingt lesen sollte, kennen wir bisher. Allerdings klingt “Stadt der tanzenden Schatten” unglaublich gut. Das wäre sicherlich auch was für uns und hat gute Chancen bald Mitglied unserer SuB-WG zu werden 🙂

    Wir wünschen Euch einen schönen Lesemonat und freuen uns schon auf Euren nächsten Bericht!

    Lieber Gruß vom Buchlieblinge-SuB und Marion

  2. Huhu,
    wow, da ist ja einiges passiert bei Euch! Melli sortiert auch gerne mal aus, aber aktuell werden wir eher immer mehr Bücher 😀
    Da ich aber nun auch mit der SuB-Diät einverstanden bin, kann es von mir aus losgehen, ein bisschen abzuspecken 🙂
    Liebe Grüße Horst von Hochstapel (und Melli)

Comments are closed.