Montagsfrage

[ Montagsfrage ] 15. Januar 2018

Montagsfrage

Die Montagsfrage war ursprünglich eine Aktion von paperthin, wurde dann Anfang 2014 von libromanie übernommen (beide Blogs gibt es anscheinend nicht mehr), und Ende 2014 fand sie dann ein neues Zuhause bei Buchfresserchen, wo sie auch heute noch veranstaltet wird.

Jeden Montag gibt es eine ‘buchige’ Frage, und wer teilnehmen möchte, hat dann bis zum nächsten Montag Zeit, die Frage zu beantworten.

Die Frage dieser Woche: Manchmal schwärmt man ja regelrecht für eine Buchfigur. Welche ist/war euer aktueller/letzter Character Crush?

Ich muss zugeben: es ist Ewigkeiten her, dass ich für eine Buchfigur richtig geschwärmt habe – also so als richtiger Crush, nicht nur “Oh, der ist aber gut geschrieben!”. Vermutlich liegt das auch an meinem Alter… Ich bin jetzt 41 Jahre alt, und die meisten Buchcharaktere sind deutlich jünger!

Am ehesten kann ich daher für Charaktere schwärmen, die unsterblich oder zeitlos sind, aber auch da habe ich schon lange keine Herzchenaugen mehr gehabt. Deswegen nenne ich jetzt einfach mal einen Charakter, den ich wirklich wunderbar geschrieben fand:

Käpt’n Lees aus “Ein Meer aus Tinte und Gold”

 Traci Chee : Ein Meer aus Tinte und Gold

Aus meiner Rezension:

“Einer meiner absoluten Lieblinge war Käpt’n Lees, und auch seine Crew ist mir richtig ans Herz gewachsen. Lees ist absolut furchtlos und immer auf der Suche nach Abenteuern, was manchmal auch so richtig nach hinten losgeht… Die Menschen in dieser Welt glauben, dass es kein Leben nach dem Tod gibt und Geschichten daher alles sind, was von einem Menschen bleibt, und das führt dazu, dass viele alles dafür tun, dass ihre Geschichten spannend genug sind, um lange Bestand zu haben.”


Alles Liebe,

Folge mir auf WordPress
Loading Likes...

16 thoughts on “[ Montagsfrage ] 15. Januar 2018

  1. Ich bin ganz Deiner Meinung! Auch wenn ich noch älter bin als Du 😉 , war es bei mir keine Entwicklung im Laufe der Zeit, dass ich aus diesen Schwärmereien “herausgewachsen” wäre. Das war bei mir schon immer so.

    Ich bin grundsätzlich nicht der Typ, der für virtuelle Charaktere in schwärmerische Begeisterung ausbricht, weder bei Büchern noch Filmen oder Serien. Auch wenn mich ein Charakter schon mal faszinieren kann oder ich lieber meine Lesezeit mit ihm verbringe als mit anderen, geht es nicht so weit und es bleibt doch immer mehr Distanz.

    LG Gabi

    1. Huhu Gabi,

      ah, ok, bei mir war es definitiv eher eine Entwicklung im Laufe des zunehmenden Alters. 😉 Ich kann mich zum Beispiel erinnern, dass ich peinlicherweise den Vampir Lestat aus Anne Rices Büchern unheimlich angeschwärmt habe, als ich ein Teenie war. Kann ich heute überhaupt nicht mehr nachvollziehen, ich finde ihn inzwischen nicht mal mehr gut geschrieben!

      LG,
      Mikka

      1. Okay, das kenne ich schon auch, dass ich heute nicht mehr weiß, wieso ich dieses Buch oder jenen Film früher gut fand. Man wird doch kritischer und abgeklärter und nicht mehr so schnell zu begeistern, finde ich jedenfall. Eingentlich ein bisschen schade …
        LG Gabi

  2. Hallo Mikka,
    wie du weißt schwärme ich auch für keinen Charakter (und habe das wohl auch nie getan). Es gibt interessante Handlungen und auch interessante Charaktere, aber einen Grund zum Schwärmen habe ich noch nie gefunden.
    Obwohl….Hamstersaurus rex oder König Guu wären schon was, allerdings ist das wohl auch etwas anderes.
    Und übrigens…es gibt da diesen 100jährigen, der aus deFenster stieg….der ist älter als wir.
    Aber erstens ist mir das Alter der Hauptpersonen egal, solange ich mich hineinversetzen kann oder ich gut unterhalten werde und zweitens hat das mit dem Thema nichts zu tun.
    Liebe Grüße
    Martin

    1. Huhu Martin,

      wenn es nur darum geht, ob ich einen Charakter toll geschrieben finde, ist mir auch egal, wie alt er ist! Oft liebe ich gerade die älteren Charaktere in einem Buch. 🙂 Aber ich würde mir sehr, sehr merkwürdig bis fragwürdig dabei vorkommen, wenn ich als 41-Jährige einen 16-jährigen Charakter romantisch anschmachten würde, oder auch nur einen 26-jährigen…

      LG,
      Mikka

  3. Hallo, Mikka!
    Schmachten tu ich jetzt auch nicht, aber ich kann einem gut geschriebenen Charakter durchaus etwas abgewinnen. 🙂 Und auf dein Buch hast du mich jetzt ganz neugierig gemacht. Das werde ich mir gleich mal näher anschauen. 🙂
    LG, m

  4. Hey Mikka,

    ich glaube zwar nicht, dass das Alter grundsätzlich davor bewahrt, einen heftigen Book-Crush zu entwickeln, aber ich kann mir vorstellen, dass Figuren, die deutlich jünger sind als man selbst, der gewisse Reiz fehlt. So selten es mir passiert, aber verknalle ich mich in einen Charakter, ist das stets ein Mann, der älter ist als ich. Und möglichst finster. 😀

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    1. Huhu Elli,

      ich schätze, das ist so, wie auch im realen Leben die Vorlieben liegen – ich habe mich noch nie in einen Mann verliebt, der jünger war als ich, mein Mann ist 9 Jahre älter. (Was mir mit Ü40 gar nicht mehr so viel erscheint!) Vor 20 Jahren waren viele Buchcharaktere noch in meinem Alter oder sogar ein bisschen älter, und da ist es mir auch manchmal passiert, dass ich einen Book-Crush hatte.

      LG,
      Mikka

      1. Ja, irgendwann entwächst man den meisten Buchfiguren einfach, da hast du Recht. YA-Helden reißen mich heute auch nicht mehr vom Hocker, früher war ich da viel eher bereit, mich in Schwärmereien zu verlieren. 🙂

        LG
        Elli

    1. Huhu Myna,

      ich lese inzwischen kaum noch YA oder Jugendbücher, und wenn, dann meistens eher welche mit ernsten Themen und ohne Liebesgeschichten – wahrscheinlich eben auch deswegen, weil ich da vom Alter her nicht mehr so den Bezug zu habe. 😉

      LG,
      Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.