[ Rezension ] “Was wir dachten, was wir taten” von Lea-Lina Oppermann

31. Oktober 2017

Lea-Lina Oppermann erzählt die Geschichte eines Schulamoklaufs, der ganz anders verläuft, als man erwarten würde. Dabei ist sie ganz nah dran an ihren Protagonisten, was sicher auch an ihrem jugendlichen Alter liegt – als sie das Buch schrieb, was sie selber erst 18 Jahre alt, kennt sich also aus mit dem, was in Schulklassen heutzutage so alles abläuft. Und das merkt man.Für mich scheiterte das Buch letztendlich ein Stück weit am Ende…